Inmitten schwerer Heuballen eingeklemmt

Landwirte befreien Dackel Ludwig

  • schließen

Polizei und Landwirte - alle halfen zusammen, um Dackel Ludwig aus einer misslichen Lage zu befreien.

Farchach - Dackel Ludwig hatte Glück im Unglück. Wohl bei einer Jagd nach einer Maus hatte sich das Tier am Mittwoch in einer Feldscheune in Farchach mitten in schweren Heuballen eingeklemmt. Anwohner hielten eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife an und baten um Hilfe.

Aus der Scheune war nur das Bellen des Dackels zu hören. „Gemeinsam gelang es dann, zwei ortsansässige Landwirte zu verständigen, die die insgesamt mehrere Tonnen schweren Heuballen mit ihren Traktoren weghoben und so das Tier befreiten“, berichtet die Polizei. 

Und Ludwigs Jagd nach einer Maus fand ein glückliches Ende: „Anschließend konnte der unverletzte „Ludwig“ in die Hände der glücklichen Familie übergeben werden“, teilt die Polizeiinspektion Starnberg mit.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW geht in Flammen auf - Insassen können sich retten
Ein VW ist am Sonntagabend an der A 95 unweit des Starnberger Dreiecks in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand. 
VW geht in Flammen auf - Insassen können sich retten
Zehn Minuten reichten: Unbekannter stiehlt wertvolles Kreuz
Ein wertvolles Kreuz hat ein unbekannter Dieb am Sonntag aus der Wallfahrtskirche in Grünsink bei Weßling gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen - und Fotos.
Zehn Minuten reichten: Unbekannter stiehlt wertvolles Kreuz
Immer weiter, immer höher hinaus
Als sie sechs Jahre alt war, hat sie begonnen, an Klavierwettbewerben in Gauting teilzunehmen. Im vergangenen Jahr hatte Malaika Wainwright aus Herrsching ihr erstes …
Immer weiter, immer höher hinaus
Zu schnell, ohne Schein, unter Drogen
Eigentlich waren Starnberger Polizisten am Montag nach Mitternacht vor allem auf Temposünder aus. Ein Tutzinger jedoch hatte mehr zu bieten.
Zu schnell, ohne Schein, unter Drogen

Kommentare