Diebstahl in Starnberg

Pärchen lässt Parfüm mitgehen

Starnberg - Parfüm-Tester sind auch eine Beute: Ein Pärchen ließ in Starnberg gleich zwei davon mitgehen und entkam dem Detektiv.

Zwei Parfüm-Tester hat ein junges Pärchen am Dienstag gegen 14 Uhr in einem Drogeriemarkt an der Josef-Jägerhuber-Straße in Starnberg gestohlen – und die kleinen Flaschen sind nicht billig, denn die Polizei gibt den Wert mit mehr als 100 Euro an. Ein Detektiv hatte das Paar beobachtet, wie es sich an den Parfüm-Regalen aufhielt und der Mann zwei der Tester in der Bauchtasche seines Pullovers verschwinden ließ. Dann gingen beide, der Detektiv verlor sie im Eingangsbereich der Tiefgarage aus den Augen. 

Der männliche Verdächtige wird als etwa 22 Jahre alt und schlank beschrieben, war etwa 1,80 Meter groß und trug einen blauen Pullover mit weißen Streifen und Bauchtasche sowie Jeans. Die Frau war etwa 20 Jahre alt, ebenfalls schlank und etwa 1,70 Meter groß. Bekleidet war sie mit einer dunklen Jacke und insgesamt dunkler Kleidung. Hinweise nimmt die Polizei unter z (0 81 51) 36 40 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umzug geglückt - MS Utting auf Brücke zusammengesetzt
München - Die MS Utting ist in der Nacht auf Mittwoch mit einem Schwerlasttransport nach München gebracht worden. Dort startet sie in ihr zweites Leben als Kulturschiff. …
Umzug geglückt - MS Utting auf Brücke zusammengesetzt
John: „Ich kann mit Beschluss leben“
„Ich kann und werde mit dem Beschluss leben“, sagte Eva John nach der historischen Tunnel-Entscheidung des Starnberger Stadtrats. Die Bürgermeisterin  kündigt bereits …
John: „Ich kann mit Beschluss leben“
Zum Abschied läutet die Feuerglocke
Die MS Utting hat ihre letzte große Fahrt hinter sich. Gestern wurde der Ausflugsdampfer vom Ammersee nach München gebracht. Damit alles klappt, war von den …
Zum Abschied läutet die Feuerglocke
Müllers Recht gilt auch für Aldi
Der Discounter Aldi darf im Gewerbegebiet Gilching nun doch erweitern. Und ein bisheriger Frisörladen wird künftig einen Imbiss beherbergen.
Müllers Recht gilt auch für Aldi

Kommentare