Polizei mit Blaulicht
+
Polizei mit Blaulicht

Polizeibericht

25-Jähriger schlägt um sich

  • vonAndrea Gräpel
    schließen

Die Polizei Dießen musste sich am Mittwochabend buchstäblich mit einem betrunkenen 25-jährigen Hagenheimer rumschlagen, der sich mit Gewalt einer Blutentnahme entziehen wollte.

Dettenhofen – Der junge Mann war gegen 22 Uhr mit seinem Auto von Dettenschwang kommend auf der St-Martin-Straße in Dettenhofen unterwegs, als er vermutlich alkoholbedingt in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und in einen Stadl krachte, so die Polizei. Die Bretterwand wurde durch den Aufprall aufgerissen. Der Pkw blieb mit seiner rechten Front darin hängen und drehte sich quer auf die Straße. Den Schaden beziffert die Polizei mit mehr als 2000 Euro.

Anwohner hörten den Krach und riefen die Feuerwehr. Die Rettungskräfte versuchten dem Hagenheimer zu helfen. Allerdings beleidigte dieser seine Helfer und schubste einen 44-jährigen Dettenhofener von sich.

Beim Eintreffen einer Polizeistreife aus Landsberg wurde der Hagenheimer zunächst etwas ruhiger und ließ auch einen Atemalkoholtest bei sich durchführen. Dieser ergab einen Wert von 2,1 Promille. Als die Beamten ihn dann aber ins Krankenhaus nach Landsberg begleiteten und ihm die Blutentnahme erklärten, sträubte er sich erst mit Worten: „Mein Blut bekommt ihr nicht!“, dann mit Händen und Füßen. Der 25-Jährige musste gefesselt und eine weitere Streife gerufen werden. Während der Blutentnahme versuchte sich der Mann erneut aus dem Griff der nun vier Beamten zu reißen, beleidigte sie und stieß darüber hinaus Morddrohungen gegen sie aus. Deshalb wurde er danach erst mal in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten nun eine ganze Reihe von Anzeigen, angefangen bei Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol. 

Auch interessant

Kommentare