+
Die kleinen Trachtler zeigen sich artig, nehmen den Nikolaus aber auch genau unter die Lupe. 

D‘Ammertaler Dießen

Nikolaus-Besuch bei der Trachtenjugend

Die Trachtenjugend bekam kürzlich prominenten Besuch: Der Nikolaus stand vor der Vereinsheimstür. 

Wenn der Nikolaus im Vereinsheim der Dießener Trachtler an die Tür klopft und der Krampus hinter ihm hermarschiert mit einem vollen Sack, dann wissen die Trachtenkinder, dass das Christkindl auch bald da ist. Der gute alte Brauch, bei dem am Adventskranz die ersten Kerzen brennen, die Tische voller Nüsse, Schokoladesternen und Lebkuchen zum Naschen einladen und der Kinderpunsch fließt, schien diesmal zwar so wie immer – aber die Kommunikation mit dem frommen Mann war lässiger als früher.

 Die Kinder beantworteten artig die Fragen des Nikolaus, die Kleinen hielten sich etwas zurück, die Größeren aber schauten genau hin. Da wurde diskutiert, „ob der fromme Mann nun echt ist oder ob er seine Rolle nur spielt“. Auch der Austausch mit dem Nikolaus ging neue Wege. Sein Zimmer, sagte einer der Buben, könne er nur aufräumen, „wenn es mein Zeitmanagement erlaubt“. Fröhlich erzählten die Kinder aus dem Trachtenleben und ließen alle wichtigen Ereignisse des Vereinsjahr Revue passieren. Die festliche Stunde endete mit dem Gitarrenspiel von Mia Lindner, zu dem Kinder und Eltern gemeinsam Weihnachtslieder sangen.    

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlosspark bietet Fledermäusen Zuhause
Bund Naturschutz und Gemeinde Gauting wollen gemeinsam den vom Aussterben bedrohten Fledermäusen helfen. Die Natur- und Umweltschützer haben so genannte Spaltenkästen in …
Schlosspark bietet Fledermäusen Zuhause
Fünf Euro im Kerzenschein
Die tragischen Umstände seiner schweren Erkrankung führten einen Garmischer auf Abwege. Im März vorigen Jahres entwendete der arbeitslose Koch 5 Euro aus dem Opferstock …
Fünf Euro im Kerzenschein
Herzinfarkt auf offener Straße - 72-Jähriger gerettet
Ein 72 Jahre alter Mann aus Gauting hat am Dienstag auf offener Straße einen Herzinfarkt erlitten. Der Mann konnte reanimiert werden.
Herzinfarkt auf offener Straße - 72-Jähriger gerettet
Bahnhof Possenhofen: Attraktiver und sicherer Ort für 76 neue Radständer 
Kein Gebüsch, viel Licht: Der überdachte Fahrradparkplatz am Bahnhof Possenhofen soll ein sicherer Ort werden – und deutlich mehr Räder unterbringen. Um bald mit dem Bau …
Bahnhof Possenhofen: Attraktiver und sicherer Ort für 76 neue Radständer 

Kommentare