+

Polizeibericht

Erneute Serie von Sachbeschädigungen

  • schließen

Vandalen treiben in Dießen ihr Unwesen. Der Schaden geht in  die Tausende.

Dießen - Eine erneute Serien von Sachbeschädigungen ereigneten sich in der Nacht zum Samstag. Es traf mehrere Fahrzeuge, zudem wurden auch Blumenkübel umgeworfen. Der bislang unbekannte Täter trieb sein Unwesen zwischen dem Ammersee-Gymnasium und der Lachen-Birkenallee sowie zwischen der Georg-Gröbl-Straße und der Von-Eichendorff-Straße in Dießen. Mehrere Scheibenwischer riss er bei den Fahrzeugen ab, beschädigte Außenspiegel und verkratzte Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro, schätzt die Polizei. Wer Angaben zu den Vorfällen machen kann, meldet sich unter  (0  88 07) 9 21 10.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schockierender Fund: Spaziergänger entdecken totes Reh - „Relativ klar, dass das ein Hund war“
Erneut schreckt der Fall eines mutmaßlich von einem Hund gerissenen Rehs Landwirte und Jäger auf – diesmal bei Drößling. Die Gemeinde Seefeld prüft nun das Aufstellen …
Schockierender Fund: Spaziergänger entdecken totes Reh - „Relativ klar, dass das ein Hund war“
Starnberger Voltigiererinnen trumpfen bei erstem Heimturnier seit 15 Jahren auf
Große Freude beim Voltigierverein Starnberg, der erstmals seit 15 Jahren wieder ein offizielles Turnier ausgerichtet hat - und dann gleich richtig erfolgreich war.
Starnberger Voltigiererinnen trumpfen bei erstem Heimturnier seit 15 Jahren auf
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit überragendem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf S-Bahn-Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit überragendem Erfolg
Jungfernfahrt geglückt: Bürgerbus in Betrieb
Seit Mittwoch fährt der Bürgerbus von Starnberger Sozialwerk und Evangelischer Kirchengemeinde. Das Angebot ist zunächst auf drei Tage beschränkt, eine Ausweitung ist …
Jungfernfahrt geglückt: Bürgerbus in Betrieb

Kommentare