Grünwalder Stadion: Nun ist klar, wie viele Zuschauer maximal reinpassen könnten

Grünwalder Stadion: Nun ist klar, wie viele Zuschauer maximal reinpassen könnten
+
Blaulicht

Polizeibericht

Jugendliche randalieren in Haus

  • schließen

Jugendliche sind in ein leerstehendes Haus in Dießen eingedrungen und haben randaliert. Ein Jugendlicher hat sich dabei verletzt.

Dießen Eine größere Gruppe Jugendlicher hat am späten Freitagnachmittag unbefugt ein Grundstück mit leerstehenden Gebäuden an der Fischermartlstraße in Dießen betreten und sich dort unberechtigt aufgehalten. Als umliegende Bewohner Scheibenklirren und anschließend auch Hilferufe nach einem Rettungsdienst hörten, riefen sie die Polizei. Die Beamten trafen vor Ort nur noch drei männliche Personen an, darunter ein 15-Jähriger, der an der Hand Schnittverletzungen hatte. Die anderen Jugendlichen der Gruppe waren bereits geflüchtet.

Wie sich herausstellte, waren mehrere Scheiben am Gebäude eingeschlagen und zerstört worden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Neben einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch erwartet einen 24-Jährigen zusätzlich ein Strafverfahren wegen Beleidigung. Denn während während der Anzeigenaufnahme beleidigte er eine Polizeibeamtin unflätig.

Der verletzte 15-Jährige wurde zur weiteren Wundversorgung in ein Krankenhaus verbracht, so die Polizei. Bei der Fahndung nach den anderen Jugendlichen befanden sich zeitweise vier Polizeistreifen im Ortsbereich Dießen im Einsatz.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Barrierefreiheit in Herrsching: Was gut ist, was besser werden kann
Eine Aktion des Landkreises Starnberg soll die Barrierefreiheit in den Gemeinden verbessern. Der Auftakt fand in Herrsching statt.
Barrierefreiheit in Herrsching: Was gut ist, was besser werden kann
Eine Verkehrsinsel und vier Bushaltestellen am Inninger Marktplatz?
Das Staatliche Bauamt Weilheim hat eine neue Planung für die Sanierung der Ortsdurchfahrt Inning vorgelegt. Es ist die insgesamt sechste Variante. Im Ausschuss …
Eine Verkehrsinsel und vier Bushaltestellen am Inninger Marktplatz?
Sicherheit im B2-Tunnel: Rettungsröhre und Aufzüge im Gespräch
Wäre eine Rettungsröhre nach dem Vorbild der Münchner S-Bahn-Stammstrecke auch was für den Starnberger Tunnel? Diese und weitere Sicherheitsfragen sind nun wieder im …
Sicherheit im B2-Tunnel: Rettungsröhre und Aufzüge im Gespräch
84-Jährige im Wörthsee ertrunken
Eine 84-Jährige ist am Donnerstag bei einem Badeunfall im Wörthsee ums Leben gekommen. 
84-Jährige im Wörthsee ertrunken

Kommentare