Wörlein bleibt Wörlein.

Baumschul-Insolvenz

Wörlein beißt sich durch

  • schließen

Dießen - Heiko Wörlein hat sich mit einem überzeugenden Konzept gegen die Übernahme des insolventen Dießener Gartenbaucenters vom Gartenbau-Riesen Dehner wehren können. Wörlein bleibt also Wörlein.

Dehner ist aus dem Rennen. Die Gartencenterkette, die Interesse an der Übernahme des Dießener Gartenbaucenters Wörlein hatte, ist einem Angebot von Heiko Wörlein unterlegen. Der Betrieb bleibt also in der Hand der Familie. Das 1913 gegründete Traditionsunternehmen wurde bereits in der dritten und vierten Generation geführt. Dass in dem Konzept alle Betriebsteile weitergeführt werden und damit fast alle Arbeitsplätze erhalten bleiben, hat Insolvenzverwalter und Gläubiger überzeugt, schreiben die Insolvenzverwalter Dr. Robert Hänel und Dr. Paul Abel aus Peißenberg in einer Pressemitteilung.

Die Entscheidung sei bereits am Montag gefallen. Das Gartencenter, in dem das alte Sortiment zuletzt abverkauft wurde, wird noch im Frühjahr 2016 als „Bellandris Wörlein Gartencenter“ neu an den Start gehen. Heiko Wörlein konnte hierfür als strategischen Partner Michael Kutter aus Memmingen gewinnen. Die Firma Kutter betreibt in Memmingen und Kempten jeweils ein Bellandris-Gartencenter. Der Stammbetrieb, die Baumschule in Memmingen, wurde 1910 gegründet. Das Unternehmen wird von Michael Kutter in der dritten Generation geführt. Die Bellandris-Gruppe ist eine Kooperation führender Gartencenter in Deutschland mit derzeit 48 Standorten.

Wie berichtet, war das Insolvenzverfahren im November vergangenen Jahres eröffnet worden. Für den Zuschlag an Heiko Wörlein sprachen wohl mehrere Gründe, insbesondere die besseren Aussichten auf Erhalt aller Betriebsteile und damit einer größeren Zahl von Arbeitsplätzen. Die Betriebsteile der GmbH – Großhandel, Garten- und Landschaftsbau sowie das Gartencenter – werden umgehend übertragen; die Baumschule, deren Vertrieb damit gesichert ist, wird zunächst im Insolvenzverfahren weitergeführt und soll zu einem späteren Zeitpunkt übernommen werden. Der Sohn von Ludwig Wörlein, dem Inhaber der Einzelfirma, hat sich bei seinem Angebot von der Bayern Consult Unternehmensberatung kaufmännisch beraten lassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die miese Masche der fiesen Lena
Ein ganz besonders mieser Trick kostete einen 23-jährigen Münchner jetzt sein neues iPhone 8.
Die miese Masche der fiesen Lena
Mit Gesicht gegen Pkw-Heck geknallt
Schmerzhafte Verletzungen im Gesicht erlitt ein Rennradfahrer bei einem Auffahrunfall auf der Bahnhofstraße in Gauting.
Mit Gesicht gegen Pkw-Heck geknallt
Der letzte Hüter der Fahrkarten
Bahnkunden fahren extra nach Herrsching, um sich von Hansgeorg Vetter beraten zu lassen. Sie nennen ihn den Engel der Deutschen Bahn. Wir haben mit dem Schalterbeamten …
Der letzte Hüter der Fahrkarten
Handgreiflichkeiten mit Messerattacke
Ein verbaler Streit unter mehreren Jugendlichen eskalierte am Donnerstag. Auf dem Bahnhofsvorplatz in Gauting kam es zu Handgreiflichkeiten.
Handgreiflichkeiten mit Messerattacke

Kommentare