+
Im kommenden Frühjahr sollen sich die ersten Patienten in der Artemed-Klinik erholen. Derzeit bestimmen – wie hier im ersten Obergeschoss – noch fleißige Handwerker das Bild. 

Artemed-Klinik

Qualität vor Tempo

Der Umbau des Dießener Klosters St. Vinzenz in eine psychosomatische Klinik dauert an. Aber gut Ding will Weile haben. Das gilt insbesondere für die Sanierung von historischen, denkmalgeschützten Gebäuden. Baubeginn war nämlich schon im Frühjahr 2016.

Dießen – Mit der Ruhe ist es schon länger vorbei. Betritt man das Kloster St. Vinzenz durch die ehemalige Klosterpforte empfängt einen anstatt klösterlicher Stille das Dröhnen von Schlagbohrmaschinen und emsiges Treiben der Handwerker. Mit der Fertigstellung rechnen die Bauherren der Artemed-Gruppe nun im Frühjahr 2018. Dr. Clemens Guth (Geschäftsführender Direktor bei Artemed) und Michael Kneis (Geschäftsführer der Artemed Fachklinik München und der Psychosomatischen Klinik Dießen) wirken trotzdem entspannt – für sie geht Qualität vor Tempo. Zufrieden mit dem Baufortschritt ist auch Architekt Hans Neuner: „In Stoßzeiten arbeiten hier 60 bis 80 Leute. Und wenn es mit dem Innenausbau richtig losgeht, könnten es noch mehr werden.“

In den vergangenen Monaten wurden auf einer Fläche von 7000 Quadratmetern Rohre und Leitungen verlegt, Böden wurden aufwändig saniert und die ehemaligen Klosterzellen sowie der ehemalige Gemeinschaftsbereich der Schwestern in insgesamt 100 Patientenzimmer aufgeteilt. Im Erdgeschoss werden Therapie und Behandlungsräume eingerichtet. Nahezu abgeschlossen ist die zeitaufwändige Sanierung und der teilweise Austausch der 364 denkmalgeschützten Fenster (wir berichteten).

Derzeit werden die Decken brandschutztechnisch aufgerüstet, und im Innenausbau steht der Einbau von Waschbecken, Duschen und Toiletten an. „Wir werden drei Stationen mit jeweils 30 bis 35 Einzelzimmern haben“, sagt Guth. In der zurückliegenden Bauphase, so der Artemed-Direktor, sei man immer wieder auf Überraschungen gestoßen – „positive und weniger positive“. So musste zum Beispiel der Klosterkeller, wo zukünftig neben der Logistik auch Küche und Restaurant untergebracht sein werden, vorab aufwändig trockengelegt und abgedichtet werden. Hangwasser drückte herein.

Eine schöne Entdeckung, so Guth, sei dagegen das Kellergewölbe aus dem frühen 18. Jahrhundert gewesen, das bislang wenig zur Geltung kam. Es wurde neu verfestigt und verputzt und schafft Atmosphäre im Restaurantbereich mit Wintergarten und Gartenzugang.

Guth und Kneis freuen sich, dass es zusehends gelingt, das ehemalige Kloster in einen Ort der Genesung zu verwandeln, der aufgrund seiner naturnahen, schönen Lage und seiner Spiritualität insbesondere bei seelischen Erkrankungen positiv wirken kann. Selbstverständlich sei neben der therapeutischen Behandlung auch die medizinische Versorgung bei körperlichen Beschwerden im Haus gewährleistet, so Guth. In begründeten Fällen könne dies auch im Austausch mit niedergelassenen Ärzten vor Ort oder mit den Partnerkliniken in Tutzing oder im Münchner „Rechts der Isar“ geschehen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Artemed-Klinik in Dießen könnte das Thema Medien werden. Als Chefarzt habe Privatdozent Dr. Bert te Wildt gewonnen werden können. Er forscht zum Thema Medienabhängigkeit und leitet derzeit als Oberarzt die Ambulanz der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Ruhr-Universität in Bochum. Dort werden insbesondere internet- und computerabhängige Patienten behandelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020 im Kreis Starnberg: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg gibt es hier ab dem 15. März. Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag werden gewählt.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Starnberg: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Stichwahlen: Frey siegt klar - Kössinger gewinnt  knapp - Endergebnis aus Seefeld und Weßling
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen und für den Landrat im Landkreis Starnberg. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier …
Stichwahlen: Frey siegt klar - Kössinger gewinnt  knapp - Endergebnis aus Seefeld und Weßling
Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt
Mit schweren Verletzungen musste am Samstag eine 35-jährige  Münchnerin nach einem Motorradunfall ins Krankenhaus gebracht werden.
Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt
Radler besprüht Hund und dessen Halter
Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der einen Hund und seine Halter mit Abwehrspray verletzt hat.
Radler besprüht Hund und dessen Halter

Kommentare