1 von 2
Mit Bande wird in einer Soccerbox Fußball gespielt, die jetzt in Dießen entsteht.
2 von 2
Beim Spatenstich: (v.l.) Simon Brieger, Hans Clevenz, Frank Fastl, Bürgermeister Herbert Kirsch, Frank Böde und Hans-Peter Sander. Fotos: LAG

Jugendprojekt

Soccerbox Dießen in den Startlöchern

Der erste Spatenstich auf dem Sportplatzgelände des MTV Dießen war das Startsignal für den Bau einer von Leader geförderten Soccerbox. Das von Netzen und einer Bande umschlossene Fußballfeld wird von der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Ammersee im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative der LAG-Mitgliedsgemeinden „Vernetzte Jugendplätze“ mit 45 000 Euro gefördert.

Dießen – Im Herbst 2015 hatten sich Jugendliche an den Dießener Bürgermeister Herbert Kirsch gewandt mit der Bitte, einen öffentlich zugänglichen Bolzplatz zu schaffen. Das Thema kam bei der LAG-Ammersee auf den Tisch, bei der die Mitgliedsgemeinden gerade das Vorhaben „Vernetzte Jugendplätze“ auf den Weg brachten. In Dießen griffen der MTV, das Jugendzentrum in Gemeinschaft mit der Marktgemeinde und das SOS-Kinderdorf die Idee von einer Soccerbox auf.

Der Förderantrag beim EU-Förderprogramm LEADER wurde vom Steuerkreis der LAG Ammersee schon im Juni 2016 bewilligt. Anfang 2017 befasste sich der Steuerkreis auf seiner Sitzung noch einmal mit der bereits bewilligten „Soccerbox Dießen“. Wie Frank Fastl vom Projektträger MTV Dießen erklärt hatte, war die Suche nach einer Erdbaufirma erheblich schwieriger als erwartet verlaufen. Da der Hersteller das Produkt inzwischen weiterentwickelt hatte, musste nun mit einem Projektvolumen in Höhe von 110 000 statt der ursprünglichen 90 000 Euro kalkuliert werden. Der daraus folgenden Erhöhung der Fördersumme stimmte der Steuerkreis zu. Bewilligt sind laut Förderbescheid des zuständigen Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten 45 000 Euro.

Nachdem es noch einige Verzögerungen durch unerwartete Auflagen zum Bauantrag durch das Landratsamt gegeben hatte, sind nun alle Hürden genommen. Auf den ersten Spatenstich folgend soll bereits in den nächsten Tagen auf dem vorgesehenen Gelände die nötige Baufreiheit geschaffen werden. Bei milderen Temperaturen kann dann der Bau beginnen. Jugendliche sollen bei Aufbau und Betrieb mitarbeiten, so soll auch ein gemeindeübergreifender Beteiligungsprozess angestoßen werden. Frank Fastl hat ein klares Ziel: Zum traditionellen AmmerseeCup 2019 (13./14. Juli) soll die Soccerbox in Betrieb genommen sein. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Wörthsee
Damen liefern sich offenen Schlagabtausch
Am Samstag ging der 35. Starnberger Landkreislauf in Wörthsee über die Bühne. Bei den Damen siegte die LG Würm Athletik vor dem LC Buchendorf, bei den Männern war es …
Damen liefern sich offenen Schlagabtausch
Klima-Demos: Radler blockieren Kreisverkehr in Berg - nun droht ihnen ein Bußgeld
„Fridays for future“ rief am Freitag weltweit zu Aktionen und Demos für den Klimaschutz auf. Auch im Landkreis Starnberg gingen die Menschen auf die Straßen - oder …
Klima-Demos: Radler blockieren Kreisverkehr in Berg - nun droht ihnen ein Bußgeld