Dass Michael Janker treffsicher ist, hat er als Olympiateilnehmer bewiesen. 

Polizeiinspektion Dießen

Olympionike auf Streife

Dießen - Die Polizeiinspektion in Dießen bekommt mit dem Schützen Michael Janker prominente Unterstützung. Der Olympionike absolviert sein Praktikum am Ammerse-Westufer.

Die Polizeiinspektion Dießen freut sich über einen prominenten Neuzugang: Im Rahmen seiner Ausbildung absolviert Olympia-Schütze Michael Janker (24) ein Praktikum am Ammersee-Westufer im Dienstbereich zwischen Dießen und Eching.

Nach dem zeitintensiven Training und der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro in diesem Jahr steht für Michael Janker die Berufsausbildung wieder im Mittelpunkt. Er gehört als Mitglied der Schützen-Nationalmannschaft zur Sportfördergruppe Spitzensport der Bayerischen Polizei an, die ihre Besten in der Ausbildung bis zu acht Monate im Jahr freistellt für Training und Wettbewerbe. Dafür dauert die Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Dachau mit viereinhalb Jahren länger als bei einem normalen Bewerber.

Derzeit absolviert Janker ein Praktikum bei der Polizei in Dießen. Vier Wochen wird er am Ammersee-Westufer Streife fahren und auch Innendienst in der Hofmark 4 schieben. Der Leiter der Inspektion, Erster Polizeihauptkommissar Alfred Ziegler, begrüßte seinen neuen Kollegen, der sich freut, im Heimatlandkreis eingesetzt zu werden. Von seinem Wohnort Hofstetten hat Polizeiobermeister Janker nicht weit zur Arbeit. Nach Feierabend kann er direkt zum Schießtraining der Königlich pivilegierten Feuerschützengesellschaft Dießen fahren.

Bei seinem Einstand in der Polizeiinspektion Dießen musste Janker von seinen Olympia-Erlebnissen in Rio erzählen, wo er mit dem Luftgewehr auf Platz 29 landete.

Dass er für die Olympia-Mannschaft nominiert wurde, verdankt er konstant guten Leistungen und vordersten Plätzen bei Europa- und Weltmeisterschaften in den Sparten Luftgewehr und Kleinkaliber. Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio möchte er unbedingt wieder dabei sein. Er hat den „dualen Ehrgeiz“ entwickelt, im sportlichen und beruflichen Bereich weit nach oben zu kommen. Beim Schießsport aufs Siegertreppchen und im Beruf vielleicht einmal als Leiter einer Inspektion. Für das Ammersee-Westufer gilt derzeit: Wer als Verkehrssünder das Pech hat, erwischt zu werden, hat vielleicht gleichzeitig das Glück, von einem echten Olympioniken verwarnt zu werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber bringt Mädchen in Klinik
Sprung ins Unheil: Ein Mädchen musste nach einem Fahrradsturz in Tutzing mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. 
Rettungshubschrauber bringt Mädchen in Klinik
Das digitale Rathaus als Festung
In den kommenden Jahren stellt die Gemeinde Gauting schrittweise ihr Angebot auf digitale Dienstleistungen um. Das kostet allerdings Riesensummen.
Das digitale Rathaus als Festung
Der stille Held aus dem Regionalzug
Wenn Ministerpräsident Horst Seehofer am Mittwoch bayerische Lebensretter mit der Christophorus-Medaille auszeichnet, ist auch Marcus Tum aus Starnberg mit dabei.
Der stille Held aus dem Regionalzug
Von der Schaukel ins Chefbüro
Sage und schreibe ein halbes Jahrhundert alt wird heuer der Kindergarten St. Maria in Aufkirchen. Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden.
Von der Schaukel ins Chefbüro

Kommentare