Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet

Israel schränkt Zugang zum Tempelberg wieder ein - Neue Gewalt befürchtet
+
Das Polizeiboot der Wasserschutzpolizei Dießen

65-Jähriger zum Glück unverletzt

Surfbrett kaputt: Polizei rettet Surfer aus dem Ammersee

  • schließen

Herrsching/Dießen - Beamte der Dießener Polizei haben am Karsamstag gegen 15 Uhr einen in Seenot geratenen Surfer auf dem Ammersee gerettet.

Der 65 Jahre alte Arzt hatte mit seinem Outdoor-Handy die Rettungsleitstelle alarmiert, dass sein Surfbrett kaputt gegangen sei und er in der Herrschinger Bucht treibe, etwa 700 Meter vom Ufer entfernt. Zwei Beamte machten sich mit dem Polizeiboot auf den Weg. Sie konnten den entkräfteten, aber unverletzten Surfer samt Surfbrett bergen und ans Ufer bringen. „Er war nur etwas unterkühlt“, berichtete ein Sprecher. „Nach einer warmen Suppe ging es ihm wieder gut.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Beruf als Berufung
In der Mittelschule Starnberg hat Landrat Kral Roth Lehrer geehrt, die ein Dienstjubiläum feiern können.
Ein Beruf als Berufung
Unbekannter versetzt Bojen am Starnberger See
Ein Unbekannter hat Bojen am Starnberger See Richtung Ufer versetzt. Für die Fische kann das böse Folgen haben.
Unbekannter versetzt Bojen am Starnberger See
Graffitiserie beendet: Polizei fasst Sprayer
An vielen Orten in Starnberg und Pöcking haben sich Bürger über Graffiti-Schmierereien geärgert. Nun ist der Täter offenbar gefasst.
Graffitiserie beendet: Polizei fasst Sprayer
Panik in Gautinger Haus: Mann bedroht Nachbar mit Waffe
Eine Panik unter Mietern eines Mehrfamilienhauses löste ein 54-Jähriger in Oberbrunn aus. Er bedrohte einen 36-Jährigen, weil er sich von ihm gestört fühlte. 
Panik in Gautinger Haus: Mann bedroht Nachbar mit Waffe

Kommentare