+
Der Aussichtsturm am Südufer des Ammersees ist beliebt – auch bei Jugendlichen, die dort auf den Bretter leichtsinnig Feuer machen.

Aussichturm

Leichtsinniges Spiel mit dem Feuer

  • schließen

Dießen - Seit es den Aussichtsturm am Südufer des Ammersees gibt, wird er gerne angesteuert. Auch von Jugendlichen, die dort schon einmal gern ein Feuerchen machen. Ein gefährliches Spiel mitten im Naturschutzgebiet.

Immer wieder kommt es vor, im Aussichtsturm am Südufer des Ammersees ein Feuer gemacht wird. Das ist nicht nur leichtsinnig, weil es eine komplette Holzkonstruktion ist, sondern auch teuer. Mittlerweile, so die Polizei, sind 33 Bodenbretter angekokelt. Mit Beginn der Sommerzeit wurde deshalb der „Streifenbereich“ auf das Naturschutzgebiet ausgeweitet, sagt Dienstgruppenleiter Josef Vogel. Der Polizeihauptkommissar weiß, dass der Turm – idyllisch im Schilf gelegen – gern genutzt wird. „Sitzen dürfen sie da ja auch“, meinte er, „nur leider gibt es immer wieder welche, die auch Feuer machen.“ Turm und der Steg zum Turm wurden 2009 aus Fördermitteln für 185 000 Euro gebaut und 2010 eröffnet. Vor allem Vogelfreunde haben im Obergeschoss eine schöne überdachte Beobachtungsplattform.

Die Feuer wurden immer „Erdgeschoss“ gemacht. Zirka zwei Quadratmeter Bohlen sind verkohlt. Noch musste der Turm nicht gesperrt werden. Aber noch zwei drei weitere Feuer und das Holz muss ausgetauscht werden. Auch die Gefahr, dass die Flammen auf das Naturschutzgebiet übergreifen könnten, ist im Sommer groß. Die Polizei Dießen bittet deshalb um erhöhte Aufmerksamtkeit und darum, Personen zu melden, die beim Feuermachen beobachtet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fußgängerin zu Boden geschleudert
Gleich mehrere Unfälle haben die Polizei im Stadtgebiet in den vergangenen Tagen auf Trab gehalten.
Fußgängerin zu Boden geschleudert
Autofahrer übersieht Fußgängerinnen
Wohl die Sonneneinstrahlung sorgte dafür, dass ein Autofahrer zwei Frauen auf der Tutzinger Hauptstraße übersah und erfasste. 
Autofahrer übersieht Fußgängerinnen
Auto erfasst Radfahrer
Ein 56-jähriger Radfahrer aus Icking hat sich am Sonntagnachmittag in Possenhofen bei einem Unfall schwer verletzt.
Auto erfasst Radfahrer
Frau verletzt sich bei Sturz schwer
Eine 75-jährige Pedelec-Fahrerin aus München hat sich am Sonntag bei einem Sturz bei Harkirchen schwer verletzt.
Frau verletzt sich bei Sturz schwer

Kommentare