+
Glückwünsche für den frisch nominierten Bürgermeisterkandidaten der CSU, Roland Kratzer (Mitte) gab es von (v.l.) Georg Stadler (1. Vorsitzender im Ortsverband), Michael Kießling (MdB), Marian Cammerer (Ortsverband) und Landrat Thomas Eichinger. 

Kommunalwahl

Bürgermeisterwahl 2020 in Dießen: Roland Kratzer will es wissen

Roland Kratzer wurde von der CSU als Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 in Dießen nominiert.

Dießen – Zur Kommunalwahl 2014 stand Roland Kratzer (parteilos) noch auf Listenplatz 4 der Dießener Bürger. Damals hatte er den Wiedereinzug in den Gemeinderat knapp verpasst, dem er von 2008 bis 2014 für die Wählervereinigung angehörte. Nun hat er bei der CSU Dießen eine neue Heimat gefunden. Am Freitag wurde Kratzer als deren Bürgermeisterkandidat für die Kommunalwahl 2020 nominiert. Damit ist er nach Florian Zarbo (Freie Wähler), Sandra Perzul (Dießener Bürger), Marianne Scharr (parteilos), Hanni Baur (SPD), Volker Bippus (UBV) und Gabriele Übler (Grüne) der siebte Bürgermeisterkandidat, der seinen Hut für die Nachfolge von Bürgermeister Herbert Kirsch (Dießener Bürger) in den Ring wirft.

Nach der Kommunalwahl 2014 zog sich Kratzer nach und nach aus der Kommunalpolitik zurück. Das Angebot, der engagierten jungen Mitglieder des CSU-Ortsverbands Marian Cammerer und Johannes Wernseher, als Bürgermeisterkandidat für die Christsozialen in Dießen neu durchzustarten, habe ihn beeindruckt, berührt und motiviert, betonte Kratzer am Freitag im Kramerhof. Im Rahmen der Nominierungsversammlung wurde der Kaufmann und Betriebswirt von 20 der 22 anwesenden Mitglieder gewählt.

Geboren wurde Kratzer 1962 in Landsberg. 1985 schloss er seine Ausbildung zum Versicherungskaufmann ab und studierte Betriebswirtschaft. Anschließend folgten, wie er sagte, berufliche und private „Lern- und Wanderjahre“ – denn eine Weltanschauung habe der, der die Welt angeschaut hat. Seit 1992 lebt Kratzer in Dießen. Er war von 1998 bis 2016 als geschäftsführender Gesellschafter im Immobilienwesen tätig. Derzeit arbeitet der 57-Jährige als selbstständiger Unternehmer im Finanz- und Versicherungswesen.

Kratzer, der sich in seiner Vorstellungsrede selbst auch mal schmunzelnd als „verkappten Grünen“ bezeichnete, zeigte sich offen für kreativen Input aus vielen Richtungen. Auf die richtige Mischung komme es ihm an, betonte er mehrfach. Das gelte auch im Hinblick auf die Nutzung erneuerbarer Energien oder beim Thema Mobilität.

Mit dem Thema Windkraft hat sich Kratzer selbst bereits beruflich beschäftigt. Unter anderem betreute er die Aufstellung einer Windkraftanlage in Denklingen. Sinnvoll und unterstützenswert findet er unter anderem CarSharing-Initiativen. In Sachen Verkehr gehe es darum, offen zu sein für alternative Antriebe und Strukturen. Nachbessern möchte Kratzer auch im Bestand. So denkt er zum Beispiel an eine einheitliche Beschilderung der Radwege in Dießen oder an ein Up-Date des Ortsbuskonzepts.

VON URSULA NAGL

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fischer fängt am Ammersee Riesenfisch - Eigentlich leben diese Tiere woanders
Der drittgrößte Fang in seinem Berufsleben als Ammersee-Fischer ist Simon Rauch (75) kurz vor dem Vatertag ins Netz gegangen. Das Tier kann sich sehen lassen.
Fischer fängt am Ammersee Riesenfisch - Eigentlich leben diese Tiere woanders
Mit Karacho durchs Bojenfeld: 21-Jähriger hatte Genehmigung zum Fahren
Ein lauter Knall auf dem Ammersee und Hilfeschreie kurz darauf haben in der Nacht zum Donnerstag eine groß angelegte Suchaktion ausgelöst. Ein Motorboot ragte nur noch …
Mit Karacho durchs Bojenfeld: 21-Jähriger hatte Genehmigung zum Fahren
Freude über Bogenbrücke
Im Schacky Park in Dießen gibt es eine neuen Brücke. Am Samstag wurde sie von Förderverein und Spendern feierlich eingeweiht.
Freude über Bogenbrücke

Kommentare