+
Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus und half bei der Bergung des Fahrzeugs.

Feuerwehreinsatz

Schwerer Unfall bei Dießen

Dießen - Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden die Feuerwehren Dießen und St. Georgen am Freitagmorgen gerufen.

Auf der Staatsstraße 2055 zwischen Dießen und Rott war am frühen Freitagmorgen gegen 7 Uhr ein 35-jähriger Autofahrer aus Dießen unweit der Abzweigung nach Dettenschwang von der vereisten Straße abgekommen. Das Auto landete im Straßengraben und kippte auf die linke Seite.  Zunächst war über die Integrierte Rettungsleitstelle gemeldet worden, dass eine Person eingeklemmt sei.

Vor Ort stellte sich dann nach der Erkundung heraus, dass die Person mit Hilfe des Rettungsdienstes das Fahrzeug bereits selbstständig hatte verlassen können. Die Feuerwehr Dießen leuchtete die Fahrbahn aus, drehte den Unfallwagen wieder auf die Räder und reinigte die verschmutzte Fahrbahn. Die Feuerwehr St. Georgen übernahm die Verkehrsabsicherung.

Für die Feuerwehr Dießen war es der erste Einsatz im neuen Jahr. Darüber hinaus rückten die St. Georgener Kollegen erstmals mit ihrem neuen LF 20 aus, das erst vor wenigen Tagen ausgeliefert worden war. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf ungefähr 5000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare