"Komm ins Haus Mosaik": Uschi Glas besichtigt Rohbau im SOS-Kinderdorf Ammersee

Prominenten Besuch hatte jetzt das SOS-Kinderdorf Ammersee: Die beliebte Schauspielerin Uschi Glas besichtigte mit Kindern und weiteren Gästen den Rohbau des neuen Gemeinschaftshauses im SOS-Kinderdorf Ammersee.

„Kinder und Jugendliche stehen bei SOS-Kinder­dorf immer im Mittelpunkt“, sagte Dr. Kay Vorwerk, Vorstand SOS-Kinderdorf e.V., in seiner Begrüßungsrede. „Um so mehr freuen wir uns, dass Sie heute gemeinsam mit uns den Rohbau des neuen Dorfmittelpunkts hier im SOS-Kin­derdorf Am­mer­see besichtigen. Ab nächsten Sommer haben die Kinder und Ju­gendlichen end­lich wieder ein Gemeinschaftshaus und damit einen Treffpunkt sowie Raum für Bewegungs- und Musikförderung.“ Ganz besonders hieß Dr. Kay Vorwerk neben den Kin­dern der Kinder­band Kara­cho, den Mitarbeitern des SOS-Kinderdorf Ammersee sowie den Unternehmens- und Medien­vertretern die beiden Schirm­herren des neuen „Haus Mosaik“ willkom­men: Uschi Glas und Herbert Kirsch, Bürgermeister von Dießen.

Bilder aus dem SOS-Kinderdorf Ammersee

Impressionen rund um das Leben im SOS-Kinderdorf Ammersee

Impressionen rund um das Leben im SOS-Kinderdorf Ammersee

"Das SOS-Kinderdorf Dießen liegt mir seit Langem besonders am Herzen", betonte Uschi Glas. "Die Idee von Hermann Gmeiner, die Familie als Grundstein des ganzheitlichen pädagogischen Konzepts zu sehen, ist heute mehr als modern und mit viel gewachsener Tradition verbunden." Bürgermeister Herbert Kirsch schloss sich mit den Worten an, er sei stolz, dass Dießen Sitz des ersten SOS-Kinderdorfs in Deutschland ist. Er wünschte sich, dass sich für das Projekt viele Mosaiksteinchen zu einem guten Ganzen zusammenfügen.

Baustellen-Besichtigung an der Hand von Uschi Glas

Uschi Glas besucht SOS-Kinderdorf Ammersee: "Willkommen im Haus Mosaik"

Uschi Glas besucht SOS-Kinderdorf Ammersee: "Willkommen im Haus Mosaik"

Lesen sie auch:

SOS-Kinderdorf Ammersee seit über 55 Jahren stetig gewachsen

Mosaike für das „Haus Mosaik“: Kinder gestalten Nordfassade

Daten und Fakten zum “Haus Mosaik”

Über SOS-Kinderdorf e.V.

Für die anwesenden Kinder war das Highlight des Tages die gemeinsame Bau­stellen-Besich­tigung mit Uschi Glas. Schon seit Wochen stehen sie am Bauzaun, beobachten die Bagger und löchern die Bauarbeiter mit Fragen. Im Sommer feierten sie im Dorf gemeinsam "Grundsteinwerfen": Passend zum Na­men wur­den als Symbol der Grundsteinlegung Mosaiksteinchen in die Baugrube gewor­fen. Heute durften sie endlich den Rohbau ihres neuen "Haus Mosaik" bespitzeln – und das an der Hand der ihnen schon vertrauten, prominenten SOS-Botschaf­terin Uschi Glas.

Mosaik an therapeutischen Angeboten

Zum Reinhören:

Mitschnitte aus der Musiktherapie im SOS-Kinderdorf Ammersee

- Denise spielt Gitarre

- Trommelgespräch

- Trommel-Improvisation

Das "Haus Mosaik" trägt seinen Namen nicht zufällig: Kinder und Jugendliche finden hier ein buntes Mosaik an Möglichkeiten. Ein Gemeinschaftshaus für the­rapeutische Angebote, die die Kinder, die in jungen Jahren häufig schon Schlim­mes erlebt haben, für ein gutes Aufwachsen brauchen. Im Untergeschoss kön­nen sie in der Musiktherapie trommeln und musizieren oder den Gruppen­raum für Treffen und Gespräche nutzen. Den 130 Quadratmeter großen Saal im Erdgeschoss erobern vormittags die Kleinen aus der SOS-Kindertagesstätte. Im Rahmen der Bewegungspädagogik haben sie hier endlich viel Platz zu toben, spielen, turnen und tanzen. Außerdem können hier alle derzeit zehn Familien im SOS-Kinderdorf gemeinsam Feste feiern.

Rubriklistenbild: © SOS-Kinderdorf Ammersee

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion