+
In luftiger Höhe montiert Baumkletterer Sascha Jilich bei der Baumprüfung im April die entsprechenden Messgeräte. Nun liegen die Messergebnisse vor – von der Landstettener Linde geht keine akute Gefahr aus.

Dorflinde Landstetten

Baum braucht bloß eine neue Frisur

  • schließen

Landstetten – Die Sorgen waren groß, als im April die Baumprüfer einen ganz genauen Blick auf die schöne Dorflinde in Landstetten warfen. Sollte etwa der jahrhundertealte Baum der Motorsäge zum Opfer fallen?

Der Sachverständige Frank Bischoff von Treeconsult aus Gauting gibt Entwarnung: „Der Linde geht es soweit ganz gut. Laut unserem Gutachten kann der Baum stehen bleiben.“ Das war nicht von Anfang an klar. Denn der alte Baum – Baumann schätzt ihn auf ungefähr 250 Jahre – ist ausgehöhlt. Deswegen hatte der Baumgutachter der Stadt Starnberg, Albert Thurl, die Firma beauftragt, eine Stabilitätsprüfung durchzuführen. Dazu kletterten die Mitarbeiter auf den Baum und befestigten an verschiedenen Stellen Stahlseile und Messgeräte. Danach wurden die Seile straff gespannt und somit die Belastungen simuliert, denen die Linde bei einem starken Sturm ausgesetzt wäre (wir berichteten).

Die Messwerte waren eindeutig: „Wenn die dünnen Äste in der Baumkrone um zweieinhalb bis drei Meter zurückgeschnitten werden – also genauso wie schon vor ein paar Jahren – geht von dem Baum keine Gefahr aus“, so Baumann. Die endgültige Entscheidung liege aber bei der Stadtverwaltung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Herrsching knapp an der Sensation vorbei
Herrsching - Der TSV Herrsching hat die Sensation knapp verpasst. Er verlor am Samstag zu Hause 2:3 (34:32, 23:25, 24:22, 15:25, 14:16) gegen die SWD Powervolley Düren. …
TSV Herrsching knapp an der Sensation vorbei
Die Moränen zwischen den Seen
Starnberg - Für die Moränenlandschaft zwischen den beiden großen Seen im Landkreis Starnberg gibt es ein neues Projekt. Auftakt ist Anfang Februar.
Die Moränen zwischen den Seen
Verdächtige Signale vom Hochmast
Traubing - Großen Einsatz nicht nur im eigenen Ort bringt Traubings Freiwillige Feuerwehr. Tutzings Feuerwehrkommandant Markus Kuisl lobt die Zusammenarbeit.
Verdächtige Signale vom Hochmast
BI kämpft weiter gegen Tunnel
Starnberg - Der B 2-Tunnel hätte nach Einschätzung des Verkehrsplaners Prof. Peter Kirchhoff nicht genehmigt werden dürfen. Das machte er beim Neujahrsempfang der BI Pro …
BI kämpft weiter gegen Tunnel

Kommentare