Bau beginnt am Montag

Drei Querungshilfen in einer Woche

Starnberg - Verbesserungen für Fußgänger: Bis Ende kommender Woche wird es im Stadtgebiet drei zusätzliche Querungshilfen geben.

Die Stadt beginnt am Montag mit dem Einbau mehrerer Querungshilfen an der Hanfelder Straße und in Landstetten. Letztere ist Teil der Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld der Umstellung der Schulbusse auf den ÖPNV.

In der Stadt sind es Querungshilfen – also Mittelinseln – mit einer Breite von zumeist 1,6 Metern, auf denen Fußgänger beim Queren kurz Pause machen können. Sie werden an der Hanfelder Straße auf Höhe der Bozener Straße und der Heimgartenstraße im Bereich der neuen Bushaltestellen installiert, teilte das Rathaus mit. Der Einbau der drei Mittelinseln werde voraussichtlich am Freitag, 11. Dezember, abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Bauarbeiten werde die bestehende Verkehrsführung wieder hergestellt. Die Stadt bittet um Verständnis für mögliche Behinderungen.

Auch die Querungshilfe in Landstetten wird bis 11. Dezember fertiggestellt, heißt es aus dem Rathaus. Eltern hatten wegen der Bus-Umstellung zu Beginn des kommenden Jahres massiv auf eine Lösung gedrängt, damit Kinder und andere Fußgänger in Landstetten sicher über die Straße können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Französisches Flair
Gutes Wetter zur Eröffnung der Französischen Woche am Montagabend. Bretonen bringen erstmals Jakobsmuscheln mit.
Französisches Flair
Rettungshubschrauber bringt Mädchen in Klinik
Sprung ins Unheil: Ein Mädchen musste nach einem Fahrradsturz in Tutzing mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. 
Rettungshubschrauber bringt Mädchen in Klinik
Das digitale Rathaus als Festung
In den kommenden Jahren stellt die Gemeinde Gauting schrittweise ihr Angebot auf digitale Dienstleistungen um. Das kostet allerdings Riesensummen.
Das digitale Rathaus als Festung
Der stille Held aus dem Regionalzug
Wenn Ministerpräsident Horst Seehofer am Mittwoch bayerische Lebensretter mit der Christophorus-Medaille auszeichnet, ist auch Marcus Tum aus Starnberg mit dabei.
Der stille Held aus dem Regionalzug

Kommentare