Bau beginnt am Montag

Drei Querungshilfen in einer Woche

Starnberg - Verbesserungen für Fußgänger: Bis Ende kommender Woche wird es im Stadtgebiet drei zusätzliche Querungshilfen geben.

Die Stadt beginnt am Montag mit dem Einbau mehrerer Querungshilfen an der Hanfelder Straße und in Landstetten. Letztere ist Teil der Sicherheitsmaßnahmen im Vorfeld der Umstellung der Schulbusse auf den ÖPNV.

In der Stadt sind es Querungshilfen – also Mittelinseln – mit einer Breite von zumeist 1,6 Metern, auf denen Fußgänger beim Queren kurz Pause machen können. Sie werden an der Hanfelder Straße auf Höhe der Bozener Straße und der Heimgartenstraße im Bereich der neuen Bushaltestellen installiert, teilte das Rathaus mit. Der Einbau der drei Mittelinseln werde voraussichtlich am Freitag, 11. Dezember, abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Bauarbeiten werde die bestehende Verkehrsführung wieder hergestellt. Die Stadt bittet um Verständnis für mögliche Behinderungen.

Auch die Querungshilfe in Landstetten wird bis 11. Dezember fertiggestellt, heißt es aus dem Rathaus. Eltern hatten wegen der Bus-Umstellung zu Beginn des kommenden Jahres massiv auf eine Lösung gedrängt, damit Kinder und andere Fußgänger in Landstetten sicher über die Straße können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rabiat ausgeparkt - und die Kamera hat‘s gefilmt
Eine bislang noch unbekannte Frau hat mit Gewalt die Schranke in der Tiefgarage im Starnberger Centrum demoliert. Dabei hat sie eine Kleinigkeit allerdings übersehen.
Rabiat ausgeparkt - und die Kamera hat‘s gefilmt
Mercedes geht in Flammen auf
Ein Mercedes ist am Montag kurz nach 9 Uhr in Starnberg in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde dabei niemand.
Mercedes geht in Flammen auf
Verlernt, mit  dem Biber zu leben
Der Biber ist unterwegs, und es gibt immer mehr von seinen Artgenossen. Die Meinungen über diese Entwicklung gehen auseinander. 
Verlernt, mit  dem Biber zu leben
Polizei-Großaufgebot jagt Schmierfinken am Bahnhof - ohne Erfolg
Unbekannte haben am Wochenende am Gautinger Bahnhof randaliert. Unter anderem beschmierten sie eine Fläche von insgesamt 62 Quadratmetern mit Schriftzügen.
Polizei-Großaufgebot jagt Schmierfinken am Bahnhof - ohne Erfolg

Kommentare