1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Drogen aus dem Fenster geworfen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gilching - Ihre Spritztour nach Holland endete für zwei Gilchinger und einen Weßlinger jetzt auf der Anklagebank des Starnberger Amtsgerichtes. Die Polizei hatte im Auto Haschisch und Marihuana gefunden.

Die drei Freunde wurden auf dem Heimweg auf der Autobahn bei Köln von der Polizei aufgegriffen. Obwohl sie vorher noch in voller Fahrt einige Tütchen aus dem Fenster geworfen hatten, fanden die Beamten noch immerhin 18 Gramm Hasch sowie 37 Gramm Marihuana im Pkw.

Vor Gericht zeigten sich die drei wegen gemeinschaftlichen Erwerbs und Einfuhr von Betäubungsmitteln angeklagten Freunde, die inzwischen in eine Germeringer WG verzogen sind, geständig. Für den bisher unbescholtenen 33-jährigen Kraftfahrer verhängte Richterin Anneliese Plattner eine Geldstrafe von 60 Tagessätzen à 30 Euro. Seine beiden mitangeklagten 19-jährigen Freunde kamen nach Jugendrecht glimpflicher davon. Sie verließen den Gerichtsaal mit je 40 Sozialstunden, neun Monaten Betreuungsweisung und drei Drogenberatungsgesprächen, obwohl sie bereits einschlägig vorbestraft sind.

Auch interessant

Kommentare