+
Nur noch Schrott: Die 88-jährige Fahrerin dieses Wagens überstand den Unfall an der A95 mit leichten Verletzungen.

Zwei Unfälle am Wochenende

Auto durchbricht Leitplanke an A95

Starnberg - Glück hatten zwei Autofahrer, die am Freitag und Samstag auf der A95 im Bereich des Autobahndreiecks Starnberg verunglückten. Eine Münchnerin hatte sogar sehr großes Glück.

Am Freitagabend gegen 19 Uhr war eine Münchnerin (88) mit ihrem Wagen der A95 Richtung Süden unterwegs, als sie bei Oberdill  unvermittelt nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Wagen durchbrach die Leitplanke und prallte gegen einen Baum. Während am Fahrzeug der Dame Totalschaden entstand, kam die Rentnerin nur leicht verletzt ins Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Das hört sich undramatischer an als es war: Der Pkw wurde völlig demoliert, das Dach eingedrückt, die Motorhaube abgerissen.

Wie sich herausstellte, war die Rentnerin alkoholisiert. Sie gab auch zu, so die Polizei, Alkohol getrunken zu haben. Der Promillewert ist noch offen.

Am Samstagabend flog ein 50-Jähriger mit seinem Mercedes aus der Kurve der Ausfahrt am Starnberger Dreieck. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in der dortigen Rechtskurve war der Wagen laut Polizei zunächst ins Schleudern geraten und dann nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Mercedes prallte gegen die Leitplanke und kippte auf die linke Fahrzeugseite. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Schaden am Wagen: rund 15 000 Euro.

Bei beiden Unfällen waren die Feuerwehren Schäftlarn und Neufahrn im Einsatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krawall-Nacht vor Starnberger Polizeiinspektion: So lauten die Urteile
Krawall-Nacht vor Starnberger Polizeiinspektion: So lauten die Urteile
Rätsel um schwarze Plastikschnitzel
Rätsel um schwarze Plastikschnitzel
Bahn frei für Fotovoltaik an der Autobahn
Bahn frei für Fotovoltaik an der Autobahn

Kommentare