DWD warnt für den Landkreis

Ab dem Abend Unwetter möglich

So schön der Tag ist, so gewittrig werden Abend und Nacht: Der Deutsche Wetterdienst warnt auch für den Landkreis vor möglichen Unwettern. 

Starnberg - Tagsüber hat der Landkreis Starnberg von den heraufziehenden Gewittern wenig zu befürchten. Ab dem Abend jedoch liegt das Fünfseenland in jener Zone, in der der Deutsche Wetterdienst (DWD) Unwetter nicht ausschließen will. In einer Vorabwarung heißt es: „Ab dem späten Nachmittag treten lokal kräftige Gewitter auf. Dabei kann es zu Hagel mit Korngrößen um 3 cm, Starkregen mit Mengen zwischen 25 und 40 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde sowie teils schweren Sturmböen um 100 km/h kommen.“ Diese Vorwarnung gilt bis Freitag, 2 Uhr.

Derzeit müssen Erholungssuchende im Freien noch mehr auf die UV-Strahlung achten, die nach DWD-Einschätzung sehr hoch ist. Empfohlen wird, sich vor der Sonne zu schützen und bis 15 Uhr Aufenthalte im Freien zu vermeiden. 

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grüne sehen „Jahrhundertchance für Starnberg“
Die Rathaus-Grünen nehmen beim Jahresgespräch zum für sie bedeutendsten Thema Stellung. 
Grüne sehen „Jahrhundertchance für Starnberg“
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
25 Jahre hatte Klaus Schliefer den Männergesangverein „Harmonie“ Unterbrunn geführt. Jetzt hängte er sein Amt als Vorsitzender an den Nagel. Damit der Verein nicht …
Hermann Geiger bewahrt die „Harmonie“
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Der Bauernverband lädt zum Stallgespräch: Wie ist es eigentlich um das Verhältnis zwischen Bevölkerung und Landwirten bestellt?
„Die Leute unterstellen uns Unwissenheit“
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo
Die SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney spricht über die am Sonntag anstehende Entscheidung.
Landkreis-SPD: So denkt sie über die GroKo

Kommentare