+
Einbrecher waren in Inning unterwegs.

Einbruch in Wohnhaus

Tresor geknackt, Beute noch unklar

Auf die Besitzer eines Hauses an der Sonnestraße in Inning wartet eine böse Überraschung, wenn sie demnächst aus dem Urlaub zurückkehren.

Nach Angaben des Polizeipräsidums in Ingolstadt wurde vergangene Woche in das Haus eingebrochen. Was die Banditen alles gestohlen haben, ist noch völlig unklar. Freitagmittag hatte ein Nachbar bemerkt, dass in den Tagen oder Nächten zuvor Einbrecher in das Gebäude eingestiegen waren. Nach Polizeiangaben hatten der oder die Täter ein Fenster aufgebrochen und waren so ins Haus gelangt. Dort gingen sie offensichtlich äußerst gründlich vor: Sämtliche Wohnräume wurden bei der Suche nach Wertgegenständen und Bargeld durchwühlt. Dabei stießen die Eindringlinge auch auf einen Tresorwürfel, den sie aufbrachen. Über den verschwundenen Inhalt kann derzeit allerdings nur gerätselt werden, die Hauseigentümer sind noch nicht von ihrem Auslandsaufenthalt zurückgekehrt.

Die Höhe des Sachschadens am Haus bleibt für die Besitzer zum Glück überschaubar. Er liegt nach ersten Schätzungen der Beamten bei rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei in Fürstenfeldbruck hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Tatzeit können die Ermittler auf den Zeitraum zwischen Mittwoch, 21. September, 10 Uhr, und Freitag, 23. September, 12.30 Uhr, eingrenzen. Zeugen, die in dieser Zeit im Bereich der Sonnenstraße oder auch in der näheren Umgebung etwas bemerkt haben, werden gebeten, sich umgehend bei Kriminalpolizei in Fürstenfeldbruck zu melden: Sie ist unter Telefon (0 81 41) 61 20 zu erreichen.

jvr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frey: „John präsentiert nur Scheinlösungen“
Starnberg - Tunnel oder Umfahrung? Die Starnberger Stadträte Patrick Janik und Stefan Frey üben im Interview scharfe Kritik an Bürgermeisterin John.
Frey: „John präsentiert nur Scheinlösungen“
Gauting stellt Mobilitätskonzept vor
Gauting - Bei der Präsentation des Entwurfs für ein Gesamtmobilitätskonzept mit etwa 100 Bürgern im Bosco-Saal prallten die Gegensätze aufeinander.
Gauting stellt Mobilitätskonzept vor
Neue Vorschriften: Tutzinger Händlerin gibt auf
Tutzing – „Das war der Zünder für das Pulverfass“, sagt Ulrike Stadler. In ihrem Handarbeitsgeschäft an der Hallberger Allee in Tutzing müsse sie rund 3000 Euro in eine …
Neue Vorschriften: Tutzinger Händlerin gibt auf
Merkur-Fans von Andechs bis Australien
Landkreis – Die magische Grenze von 3000 Fans des Starnberger Merkur im sozialen Netzwerk Facebook ist geknackt. Mit Annette von Nordeck aus Pöcking klickte am Dienstag …
Merkur-Fans von Andechs bis Australien

Kommentare