Polizei wertet Bilder aus

Einbrecher schleicht um Haus und vor Kamera

Geisenbrunn - Ein Einbrecher ist in der Nacht auf Mittwoch um ein Wohnhaus in Geisenbrunn geschlichen - nicht wissend, dass er auf diversen Überwachungsaufnahmen zu sehen ist.

In der Nacht auf Mittwoch bekamen die Bewohner eines Einfamilienhauses am Hirtackerweg im Gilchinger Ortsteil Geisenbrunn ungebetenen Besuch von einem bislang unbekannten Mann. Exakt um 2 Uhr schlich der  Mann um das Haus. Offenbar war er von den vorhandenen Sicherheitseinrichtungen an der Haustüre und an den Fenstern so abgeschreckt, dass er sich in der Folge nur am elektrisch verschließbaren Garagentor versuchte, an deren Öffnung er aber ebenfalls scheiterte, teilte die Polizei mit. 

Zu guter Letzt stieß der verhinderte Einbrecher auf einen nicht verschlossenen Pkw im Innenhof des Anwesens, aus welchem er einen Geldbeutel mit einer geringen Menge Bargeld entwendete. Ein Familienangehöriger entdeckte den Geldbeutel später rund  50 Meter weiter in der Nähe eines Bahndamms ohne Bargeld, aber mit den Scheckkarten seines Eigentümers.

Die Polizei sieht den Fall gelassen: Was der ungebetene Gast vermutlich nicht bedacht hatte, war der Umstand, dass er bei seinem nächtlichen Treiben von einer Videokamera aufgezeichnet wurde, deren Bilder derzeit von der Germeringer Polizei ausgewertet werden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Partystimmung beim zehnten Geburtstag
Oberalting - Ein Festtag: Die Pfarreiengemeinschaft Seefeld feierte gestern den zehnten Geburtstag ihres Pfarrheims, Haus Peter und Paul. Ein guter Zeitpunkt, um Bilanz …
Partystimmung beim zehnten Geburtstag
Mitten im Kräutersalat
Die Gesellschaft für Wirtschaftsentwicklung hat ihr Angebot in der Veranstaltungsreihe „Natur erleben“ vervielfacht. Dazu gehört auch eine Kräuterführung mit Gisela …
Mitten im Kräutersalat
Lärm und Behinderungen: Kanal-Untersuchung auf der B 2
Starnberg – Welchen Zustand hat die Kanalisation in Starnberg? Ist alles in Ordnung oder muss auf absehbare Zeit nachgebessert werden, um Rohrbrüche zu vermeiden? Und: …
Lärm und Behinderungen: Kanal-Untersuchung auf der B 2
125 000 Euro für schnelles Internet
Gauting - Die Gemeinde Gauting will Lücken in der Breitbandversorgung schließen. Ein Fachbüro ermittelt nun den Status quo.
125 000 Euro für schnelles Internet

Kommentare