Symbolbild

Neuer Fall

Einbruch in Percha: Zeugen gesucht

Percha - Mindestens zwei unbekannte Täter sind am Donnerstag tagsüber in ein Wohnhaus in Percha eingebrochen und versuchten, einen Tresor zu knacken. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Mindestens zwei bislang unbekannte Täter hebelten am Donnerstag zwischen 8.30 und 20.30 Uhr ein Kellerfenster eines Einfamilienhauses  am Lüßbachweg im Starnberger Stadtteil Percha auf, teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Freitag mit. Anschließend durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer und öffneten dabei zahlreiche Schränke und Schubladen.

Im Obergeschoss fanden sie einen fest verankerten Tresor vor und versuchten laut Polizei vergeblich, ihn mit einem Werkzeug zu öffnen oder aus der Verankerung zu reißen. Die Täter verließen demnach das Anwesen über die Terrassentür und weiter über die Nordseite des Grundstückes. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf rund 500 Euro beziffert. "Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest", erklärte das Polizeipräsidium.

Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf die Täter werden unter (08141) 61 20 erbeten. Vielleicht sind mindestens zwei Personen aufgrund ihres Verhaltens schon vor der Tat oder danach verdächtig aufgefallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rainer Schnitzler kandidiert wieder in Pöcking - mit einem jungen PWG-Team
Die Parteilose Wählergruppe Pöcking hat viele Junge unter ihren Kandidaten für die Kommunalwahl und einen erfahrenen Bürgermeister: Rainer Schnitzler kandidiert für eine …
Rainer Schnitzler kandidiert wieder in Pöcking - mit einem jungen PWG-Team
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Frotzeln und loben am Heiligen Berg
In unregelmäßigen Abständen treffen sich die ehemaligen Herrschinger Fußballer auf dem Heiligen Berg in Andechs, um von erfolgreicheren Tagen zu schwärmen. Dabei …
Frotzeln und loben am Heiligen Berg
Die neue Kapelle im Rummelsberger Stift: Ein Ort für die Ewigkeit 
Bislang mussten die Bewohner des Rummelsberger Stift in Söcking ihre Gottesdienste in der Cafeteria der Wohnanlage abhalten, nun ist das aber Geschichte. Vor wenigen …
Die neue Kapelle im Rummelsberger Stift: Ein Ort für die Ewigkeit 

Kommentare