Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt

Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt
In Schieflage geraten: Zuspieler Tobias Neumann und seine Mannschaftskollegen hatten keine Chance. foto: anho

Die erste richtige Klatsche für Herrsching

Herrsching - Die Volleyballer des TSV Herrsching waren beim 0:3 in Bühl komplett chancenlos. Dem Aufsteiger fehlte einfach im Angriff die Durschlagskraft.

Es hat in dieser noch recht jungen Erstligasaison schon manche Niederlage für den Aufsteiger TSV Herrsching gegeben. So wirklich abgewatscht wurden die Ammersee-Volleyballer bislang aber noch nicht. Am Samstag setzte es aber doch die erste richtige Klatsche für das Team von Trainer Max Hauser. Beim 0:3 in Bühl waren die Herrschinger Lichtjahre von einem Sieg entfernt.

Die gut 1200 Zuschauer hatten eine erneut gut motivierte Herrschinger Mannschaft gesehen. Doch gegen das international besetzte Ensemble, das in der vergangenen Woche noch im Rahmen eines europäischen Cup-Wettbewerbs in Estland erfolgreich war, hatten die Gäste keine Chance. „Am deutlichsten wurde der Unterschied diesmal im Angriff“, sagte Herrschings Coach Max Hauser. „Da brachten die Bühler viele Bälle unter, und uns fehlte die nötige Durchschlagskraft.“ Nach 19 Minuten war der erste Satz schon vom TV Ingersoll Bühl eingefahren . Das überdeutliche Resultat: 25:14.

Im zweiten Abschnitt lief es sehr ähnlich. Die Bühler donnerten ihre Aufschläge übers Netz, fingen die Herrschinger Angriffe entweder gleich im Block ab oder entschärften sie mit der Abwehr, bauten den eigenen Angriff auf und machten dann Punkt für Punkt. Auf Bühler Seite waren es am Ende natürlich wieder 25 Punkte, die Herrschinger brachten es immerhin auf 16 Zähler in diesem Satz. Bühl blieb auch in der Folge sehr professionell, behielt die Stammsechs auf dem Feld und wechselte erst in der Schlussphase. Nicht zum Einsatz kam im Übrigen der ehemalige Kempfenhausener David Sossenheimer, der im vergangenen Frühjahr auch kurz in Herrsching zur Debatte stand. Bühl holte sich den dritten Satz mit 25:21. Und nach nur 70 Minuten war das Match vorbei.

Der TV Bühl hat sich in den vergangenen sechs Jahren zu einem Top-Team entwickelt. Das liegt zum einen an einem sehr engagierten und auch finanziell starken Umfeld, zum anderen aber auch - und darauf ist Herrschings Coach Hauser richtig neidisch - an einer für Volleyball herausragenden Konstellation. „Den Bühlern steht nach dem Schlusport uneingeschränkt die Halle zur Verfügung. Auch bis spät in die Nacht.“ Davon ist man in Herrsching auch noch weit entfernt. Dort steht keine geeignete Sporthalle bereit, so dass es nicht ausreichend viele Trainingseinheiten gibt. „Da sind die Bühler Bedingungen schon ein Traum, und das sind auch die Sachen, die einem die Arbeit erheblich erleichtern.“ Sollten solche Ammersee-Volleyball-Träume eines Tages zumindest ansatzweise erfüllt werden, dann kann sich Hauser auch eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft vorstellen. „Das Niveau der Bühler hat uns nicht beeindruckt. Es ist alles erreichbar. Auch wenn nicht von heute auf morgen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Höhenangst war bei dieser Übung der Freiwilligen Feuerwehr hinderlich: Auf zwei riesigen Baukränen trainierten die Einsatzkräfte für den Ernstfall. 
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt
Der Söckinger Wochenmarkt hat nach dem Umzug auf den Parkplatz an der Pfarrkirche St. Ulrich nun auch sein Angebot erweitert. Auch eine Metzgerei ist dort nun wieder …
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt

Kommentare