Polizei sucht dringend Zeugen

Bub (13) ins Gebüsch gezerrt

Starnberg - Ein unbekannter Mann soll am Sonntagabend in Starnberg einen 13-Jährigen erpresst haben. Zeugen gibt es nicht, die Kripo bittet um Hinweise.

Ein 13-Jähriger hat bei der Polizei angezeigt, er sei am Sonntagabend in Starnberg Opfer einer räuberischen Erpressung durch einen bislang unbekannten Täter geworden. Das gab das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Montagnachmittag bekannt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Wie der 13-Jährige bei der Polizei schilderte, befand er sich  gegen 19.40 Uhr mit seinem Fahrrad von der S-Bahn kommend auf dem Nepomukweg unterhalb des Landratsamtes - also nahe des Starnberger Jugendtreffs Nepomuk-, als er von einem unbekannten Mann aufgehalten wurde. Der Unbekannte zerrte das Kind einige Meter neben dem Weg zwischen Büsche. Unter Vorhalt eines Messers forderte der Täter Bargeld von dem Jungen, worauf dieser ihm 50 Euro aushändigte. Der Dieb flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der 13-Jährige wurde nicht verletzt, so die Polizei. 

Beschreibung des Täters: Männlich, etwa 180 cm, etwa 30 Jahre, dunkelhäutig, bekleidet mit schwarzer Jogginghose, schwarzes T-Shirt, rotes Käppi. 

Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem geschilderten Vorfall gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden von der Kripo gebeten, sich unter(08141) 6120 zu melden. Zeugen des Vorfalls in Starnberg gibt es nicht. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Panik in Gautinger Haus: Mann bedroht Nachbar mit Waffe
Eine Panik unter Mietern eines Mehrfamilienhauses löste ein 54-Jähriger in Oberbrunn aus. Er bedrohte einen 36-Jährigen, weil er sich von ihm gestört fühlte. 
Panik in Gautinger Haus: Mann bedroht Nachbar mit Waffe
Der tägliche Frust auf der Gautinger Bahnhofstraße
Die Baustellenumleitung über die Hangstraße belastet in Gauting den Verkehrsfluss zwischen Pippin- und Hauptplatz zusätzlich - und sorgt für täglichen Frust bei den …
Der tägliche Frust auf der Gautinger Bahnhofstraße
Tafel denkt über Erweiterung nach
Die Starnberger Tafel versorgt derzeit 450 Menschen – nun könnten weitere Hilfsbedürftige hinzukommen. Die Umwandlung von Tengelmann- in Edeka-Filialen bereitet der …
Tafel denkt über Erweiterung nach
Alles gut trotz weniger Gebühren
Der Abfallwirtschaftsverband Starnberg (AWISTA) steht finanziell gut da – trotz der Gebührensenkung vergangenes Jahr.
Alles gut trotz weniger Gebühren

Kommentare