Fahrradunfall in Possenhofen

Ohne Helm: 17-Jährige erleidet Platzwunde am Kopf

  • VonSandra Sedlmaier
    schließen

Eine 17-Jährige war am Samstag ohne Helm mit dem Rad unterwegs - und stürzte nahe des Possenhofener Bahnhofs. Sie erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde vorsichtshalber ins Klinikum Murnau gefolgen.

Possenhofen – Wegen einer Platzwunde am Kopf und der unklaren Schwere ihrer Verletzung ist eine 17-jährige Mountainbike-Fahrerin am Samstag per Hubschrauber von Possenhofen ins Klinikum Murnau geflogen worden. Das Mädchen aus Tutzing fuhr gegen 15.15 Uhr mit ihrem Mountainbike den Schloßberg bergab in Richtung See. Auf Höhe des Kiosks kam die junge Frau aus bisher unbekannter Ursache ins Schlingern und stürzte von ihrem Fahrrad. Durch den Sturz zog sie sich eine Kopfplatzwunde zu und war kaum ansprechbar. Einen Schutzhelm hatte sie nicht getragen, teilt die Polizei mit. 

Der Rettungsdienst versorgte das Mädchen. Da vor Ort die Schwere der Verletzung nicht genau festgestellt werden konnte, wurde die 17-Jährige  mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen. An dem Fahrrad entstand Sachschaden in Form von Kratzern an dem linken Fahrradgriff. 

Rubriklistenbild: © dpa / Marcel Kusch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare