Fernmeldeschule

16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen

Ganz dumme Idee: Ein 16-Jähriger wollte am Mittwoch über das Bundeswehrgelände in Feldafing abkürzen, stieg über den Zaun und lief prompt den Wachen in die Arme.

Feldafing - Ihm war wohl nicht so ganz klar, dass man Kasernengelände nicht betreten darf: Am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr stieg ein Lenggrieser (16), der zu Fuß zur Thurn-und-Taxis-Straße in Feldafing wollte, einfach über den Zaun der Kaserne. Der militärische Sicherheitsdienst erwischte ihn jedoch und übergab ihn der Polizei, die ihn zu seinem Vater brachte.

Die Einleitung rechtlicher Schritte durch die Bundeswehr ist deren Führung vorbehalten und wird noch abgeklärt, teilte die Starnberger Polizei mit.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seeuferstraße geräumt und wieder frei
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mehrere Verletzte gefordert. Die Feuerwehren waren im Dauereinsatz.
Seeuferstraße geräumt und wieder frei
Wie die Helfer und Retter ihre Basis sichern
Die Wachstation der Starnberger Wasserwacht in Kempfenhausen ist unter der Woche meistens verwaist. Das lockt zunehmend mehr ungebetene Gäste an, die sich nicht selten …
Wie die Helfer und Retter ihre Basis sichern
Eine Glatze wie ein Pulverfass
Die Nähe zum Flughafen Oberpfaffenhofen bringt nicht nur Lärm, sie birgt auch Gefahren - möglicherweise explosiv. Darum werden neue Baugebiete gut untersucht.
Eine Glatze wie ein Pulverfass
Leidenschaft wird zum Beruf
Die Liebe zum Garten ist im Laufe der Jahre bei Jana Schmaderer gewachsen, jetzt ist sie eine von zwei Gartenbäuerinnen im Landkreis Starnberg.
Leidenschaft wird zum Beruf

Kommentare