+
Nurmehr eine leere Hülle ist das ehemalige Zuhause des Feldafinger Enfant terrible Lothar-Günther Buchheim, in dem er mit seiner Frau 50 Jahre lang wohnte. Nun rollen die Bagger an und reißen da s Gebäude ab. 

Kulturerbe

Abriss von Buchheims Villa läuft

  • schließen

Nach langem Streit werden nun Tatsachen geschaffen: In Feldafing wurde mit dem Abriss der Villa von Lothar-Günther Buchheim begonnen.

Feldafing – Jahrelang wurde gestritten, nun schaffen die Bagger Tatsachen: Die Villa, in der der Maler, Filmemacher und Autor Lothar-Günther Buchheim gemeinsam mit seiner Frau Ditti über 50 Jahre lang wohnte, wird derzeit abgerissen. „Eine Barbarbei wider die Kultur“ hatte die Enkelin von Otto Dix, Bettina Dix-Pfefferkorn, die Entscheidung damals genannt.

Und doch setzte sich die Stiftung Buchheim schlussendlich durch. Sie will an Stelle der Buchheim-Villa mehrere Wohnhäuser errichten lassen, die regelmäßige Einnahmen auf das Stiftungskonto spülen sollen.

Im Rathaus beobachtet man den derzeit laufenden Abriss mit Sorge und Wehmut, daran ließ Feldafings Bürgermeister Bernhard Sontheim gestern keine Zweifel aufkommen: „Der Gemeinderat hatte sich gegen den Abriss ausgesprochen. Aber uns waren die Hände gebunden“, berichtete er gestern. Denn die Villa, obgleich für viele Buchheim-Freunde aufgrund ihres kauzigen Bewohners von großer emotionaler Bedeutsamkeit, steht und stand nicht unter Denkmalschutz. „Auch städtebaulich hatten wir keine Handhabe“, berichtete Sontheim gestern weiter auf Anfrage des Starnberger Merkur.

Denn nach Paragraph 34 des Baugesetzbuches ist die geplante Neubebauung des Areals zulässig. Diese Regel leitet ein Baurecht ab, wenn sich im Umfeld des geplanten Neubaus bereits vergleichbare Gebäude befinden, was hier der Fall ist. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizeibeamter erwischt Dieb auf frischer Tat
Ein Beamter auf dem Heimweg hat einem Dieb am Sonntag in der S-Bahn das Handwerk gelegt. Der 30-Jährige hatte sich gezielt ein Opfer gesucht - einen Betrunkenen.
Polizeibeamter erwischt Dieb auf frischer Tat
Wohnhaus brennt im Norden Starnbergs
Großalarm für die Feuerwehren: Im Norden Starnbergs steht ein Wohnhaus in Flammen. Mindestens ein Mensch wurde verletzt.
Wohnhaus brennt im Norden Starnbergs
17 Stockerlplätze für den SC Starnberg
Die Nachwuchsrennfahrer des Skiclubs Starnberg fahren weiter in der Erfolgsspur. Am vergangenen Wochenende fuhren sie wieder jede Menge Topplatzierungen ein.
17 Stockerlplätze für den SC Starnberg
„Gilching ist gleich Bauen“
Auch in diesem Jahr setzt die Gemeinde Gilching auf Wachstum.  Im Jahresinterview des Starnberger Merkur nennt Bürgermeister Manfred Walter die größten Projekte.
„Gilching ist gleich Bauen“

Kommentare