+
Ein Porsche stand in der Halle in Feldafing in Flammen.

Feuerwehren im Einsatz

Brand in Fabrikgebäude: Großalarm  in Feldafing

  • schließen

Großalarm am Mittwochnachmittag in Feldafing: In einem Fabrikgebäude war ein Feuer ausgebrochen, das sich  auszubreiten drohte. Tatsächlich war es schnell unter Kontrolle. Ein Porsche hatte aus bislang unbekannten Gründen Feuer gefangen. 

Feldafing - An der Koempelstraße in Feldafing ist am Mittwochnachmittag  ein Feuer in einem Fabrikgebäude ausgebrochen. Feuerwehren aus der ganzen Umgebung wurden alarmiert. Ein Fahrzeug war auf jenem Gelände in Brand geraten, auf dem früher Asylbewerber untergebracht waren. Die Ursache ist noch unklar. Verletzte gibt es keine. 

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein roter Porsche in einer Lagerhalle auf dem Areal der ehemaligen Diamantenschleiferei  stand in Flammen. Zumindest drohten die Flammen nicht auf die Umgebung überzugreifen, auch ein in der Nähe geparkter Mini blieb verschont. Das Fabrikgebäude war leer - gearbeitet wurde dort nicht. 

Das Feuerwehraufgebot war groß: Neben Feldafing waren die Wehren aus Tutzing, Traubing, Pöcking, Starnberg  und Machtlfing sowie der Einsatzleitwagen aus Percha und das Tanklöschfahrzeug aus Söcking alarmiert worden. Auch ein Rettungswagen des BRK und das THW waren vor Ort. „Die Alarmierung lautete Brand eines Pkw in Lagerhalle, der droht überzugreifen“, erklärte Kreisbrandmeister Anton Graf das Großaufgebot.

Dank des schnellen Einsatzes der Helfer war schnell klar, dass es beim Pkw-Brand bleiben würde. Das war nicht von vornherein ersichtlich, denn ein Magnesiumbrand ist schwer zu löschen, wie Graf sagte. Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer aus. 

Brand in Feldafing: In einer Halle brach am Mittwochnachmittag ein Feuer aus.

Drei  Männer, die etwa 50 Meter entfernt im Freien arbeiteten, hatten das Feuer gegen 15 Uhr entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. „Wir haben zuerst den Rauch gesehen“, berichtete einer der Männer. „Dann haben wir versucht, mit Feuerlöschern den Brand zu bekämpfen, aber das war aussichtslos.“

Die Brandursache ist noch völlig unklar. Die Polizei Starnberg war vor Ort, später stieß die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck noch hinzu. Auch die Schadenshöhe war am späten Nachmittag noch nicht klar. 

   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SEK-Einsatz gegen Germeringer Geldautomaten-Sprenger: Jetzt ermittelt sogar die Mordkommission
Mittwochnacht vergangener Woche haben zwei Täter in Germering versucht, einen Geldautomat zu sprengen. Das SEK nahm die Bande in einer spektakulären Aktion fest. Jetzt …
SEK-Einsatz gegen Germeringer Geldautomaten-Sprenger: Jetzt ermittelt sogar die Mordkommission
Ein Streifen für die Sicherheit
Das Staatliche Bauamt Weilheim beendete vor wenigen Tagen die Sanierungsarbeiten an der Münchener Straße in Gauting. Einiges zu tun gäbe es noch an einer anderen Stelle …
Ein Streifen für die Sicherheit
Dankeschön fürdie Engel in Schürzen
70 Gäste feierten am Samstag das 20-jährige Bestehen der Starnberger Tafel. Zum Geburtstag bekam der Verein ein lang ersehntes Geschenk vom Rathaus. 
Dankeschön fürdie Engel in Schürzen
Ausgezeichnete Auszubildende
Die 115 besten oberbayerischen Absolventen der Ausbildungsprüfungen wurden von der Industrie- und Handelskammer ausgezeichnet. Auch Auszubildende aus dem Landkreis …
Ausgezeichnete Auszubildende

Kommentare