+
Eine Darbietung zur Einweihung der neuen Tartanbahn: Im Buchheim-Stadion präsentierten die Schülerinnen der Feldafinger Grundschule einen Tanz mit bunten Bändern.

Sportstätte offiziell eingeweiht

Bunte Bänder zu Ehren des neuen Stadions in Feldafing

  • schließen

Die neue Tartanbahn im Feldafinger Buchheim-Stadion ist schon lange fertig, aber jetzt ist sie auch ordentlich eingeweiht worden.

Feldafing – Die Schülerinnen der Feldafinger Grundschule präsentierten eine Darbietung mit bunten Bändern zu einer schmissigen Cover-Version eines Herbie-Hancock-Klassikers – das gefiel Bürgermeister Bernhard Sontheim besonders. „Das war richtig toll“, sagte er. 

Die Schule mit ihrer Leiterin Angelika Simons war einer der Protagonisten bei der Einweihung, weil sie das Stadion für den Sportunterricht nutzt. Dabei war natürlich auch der TSV mit seinen verschiedenen Sparten. Pfarrer Leander Mikschl und sein evangelischer Kollege, Diakon Ralf Tikwe, gaben dem neu gestalteten Platz ihren Segen. Die Gemeinde hatte ein Zelt aufgestellt, wo am Samstag lange gefeiert wurde. Die Pöckinger Blasmusik sorgte für die musikalische Untermalung. Insgesamt hat die Gemeinde 550 000 Euro für die Sanierung des Sportplatzes investiert. Allein 400 000 Euro kostete die neue, grüne Tartanbahn. 

Lesen Sie auch:

Bundeswehr-Areal in Feldafing: Das sind die weiteren Pläne der Gemeinde

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nacht der Lichter in Söcking
Zwei Pfarreiengemeinschaften laden zur „Nacht der Lichter“ nach Söcking.
Nacht der Lichter in Söcking
Abschiedsabend mit Dauerbrennern
Es war seine letzte Bürgerversammlung: Weßlings Bürgermeister Michael Muther legte am Montagabend vor rund 60 Zuhörern Rechenschaft ab.
Abschiedsabend mit Dauerbrennern
Vorfreude auf grünen Campus
Der erste Bauantrag für einen Asto-Neubau in Herrsching auf einer freien Fläche des Heine-Geländes nordöstlich neben dem Bestand ist ohne Gegenstimme abgesegnet worden.
Vorfreude auf grünen Campus
„Wichtig, Ihnen für Ihren Einsatz zu danken“
Mehr als 60 Ehrenamtliche von Feuerwehren, BRK und DLRG hat Landrat Karl Roth ausgezeichnet. Zusammen kommen sie auf hunderte Jahre Ehrenamt.
„Wichtig, Ihnen für Ihren Einsatz zu danken“

Kommentare