+
Wenig Konfliktpotential: Bürgermeister Bernhard Sont heim leitete eine Bürgerversammlung, die von Informationen geprägt war. 

Bürgerversammlung

Harmonie in Feldafing: Der Bürgermeister schimpft nur auf den Landkreis

Feldafing steht finanziell gut da, der Bürgermeister ist stolz auf den Fair-Trade-Titel und schimpft auf den Landkreis. Eine breite Themenpalette prägte die kürzliche Bürgerversammlung.

Feldafing – „Es war definitiv meine letzte Bürgerversammlung.“ Pause. „In dieser Wahlperiode.“ Gut gelaunt beendete Bürgermeister Bernhard Sontheim die Bürgerversammlung am Dienstag, die friedlich, unaufgeregt und ruhig verlief. Die Feldafinger sind offenbar im Frieden mit ihrem Rathauschef, der wieder als Bürgermeister kandidieren will.

Nur knapp 60 Zuhörer saßen im Publikum, ein Drittel davon waren Gemeinderäte und Mitarbeiter der Verwaltung. Unter den Zuhörern auch General Frank Schlösser, der gekommen war, falls jemand Auskünfte zur Konversion gewollt hätte. Das aber blieb aus.

Nach dem einstündigen Rechenschaftsbericht des Ratshauschefs machte lediglich Jochen Niescher auf die widersprüchliche Beschilderung an der Kreuzung Seewies/Koempelstraße aufmerksam. Die, so die Antwort, dürfe nur von der Polizei geändert werden.

Pläne zum Klinikgebäude? Bürgermeister schweigt

Aufhorchen ließ die Nachfrage, ob es inzwischen Pläne für das alte Klinikgebäude gebe. Wie zu hören war, ist die Eigentümerin schon mit Interessenten und deren Plänen und Wünschen im Rathaus vorstellig geworden. Was sie vorhaben? Darüber schwieg sich der Bürgermeister noch aus, kündigte aber an, dass dieses Thema demnächst im Gemeinderat besprochen werde. Nach dem derzeit gültigen Bebauungsplan ist eine Wohnbebauung vorgesehen. Wie Sontheim erklärte, wird gerade geprüft, ob der Bebauungsplan ohne rechtliche Konsequenzen und Entschädigungen aufgehoben werden kann. „Es gibt Wünsche, keine Pläne.“

Im Rechenschaftsbericht hatte der Rathauschef die Finanzlage der Gemeinde vorgestellt. Er sprach von „überplanmäßigen Einnahmen“, „weil Investitionen geringer ausgefallen sind oder gar nicht realisiert wurden“. Die Haushaltslage mit 7,43 Millionen Euro auf dem Konto sei „exorbitant gut“. Das Geld wird angespart, um die zu erwartenden Sachverständigenkosten für die Konversion bezahlen zu können. „Die Stadt München beauftragt dafür drei Abteilungen“, berichtete der Bürgermeister. Weiterhin wird also der Sparkurs gefahren, um nach dem Abzug der Bundeswehr das Konversionsgelände möglichst ganz kaufen zu können. „Dafür brauchen wir Millionenbeträge.“

Gymnasium Herrsching: Geldsummen „verantwortungslos“

Der Bürgermeister machte auch wieder seinem Ärger über die hohe Verschuldung des Landkreises Luft, weswegen er auch gegen das Gymnasium in Herrsching ist. Er nannte die Summen, mit denen hier gespielt werde, „verantwortungslos“.

Mit ein paar „Impressionen“, Bildern von der Starzenbach-Sanierung, die im November abgeschlossen wurde und die nächsten 60 Jahre halten soll, informierte Sontheim über das 1,7 Millionen Euro teure Sanierungsobjekt. 30 Prozent der Kosten wird der Abwasserverband übernehmen.

Besonders stolz ist Bürgermeister Sontheim auf die Anschaffung der insektenfreundlichen LED-Lampen, die 73 Prozent Energieeinsparung bringen, darauf, dass Feldafing nun die dritte Fair-Trade-Gemeinde im Landkreis ist und auf das kommunale Gemüsebeet, „das immer abgeerntet ist“.  

ak

Lesen Sie auch:

Feldafings Leichenhaus wird saniert: Denkmalschutz bringt Herausforderungen mit sich

Halbe Million für Feldafinger Laufbahn: Der Bürgermeister hat wegen etwas anderem Bauchschmerzen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Liste zu einem Drittel weiblich
Bei der Aufstellungsversammlung im Trachtlerheim hat der CSU-Ortsvorsitzende Stephan Ebner 30 Kandidaten, davon 40 Prozent jünger als 35 Jahre, präsentiert. Der …
Junge Liste zu einem Drittel weiblich
Baubeginn auf der Himbselstraße - sechs Wochen Vollsperrung
Auf der Himbselstraße in Starnberg beginnen am heutigen Montag Umbauarbeiten. Das hat Folgen für Anlieger, Verkehrsteilnehmer und Fußgänger.
Baubeginn auf der Himbselstraße - sechs Wochen Vollsperrung
Schäferhund von Auto angefahren und einfach liegengelassen - Täter und Besitzer gesucht
Ein entlaufener belgischer Schäferhund ist am Freitagabend in Herrsching angefahren und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht Unfallfahrer und Hundebesitzer.
Schäferhund von Auto angefahren und einfach liegengelassen - Täter und Besitzer gesucht
Randale nach Geburtstagsfeier
Eine Gruppe von 15 Jugendlichen hat in der Nacht auf Sonntag Gilching unsicher gemacht und ist erwischt worden.
Randale nach Geburtstagsfeier

Kommentare