+
Den Forschungstauchern kann man bei der Arbeit zuschauen.

Denkmal

Infotag zum Welterbe auf der Roseninsel

  • schließen

Auf der Roseninsel im Starnberger See ist am Samstag, 1. Juli, der Welterbe-Informationstag. Die Roseninsel gehört seit 2011 zum UNESCO-Weltkulturerbe „Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen“.

Feldafing – Von 12 bis 18 Uhr können die Besucher auf der Roseninsel unter anderem bei der Liveübertragung eines Tauchgangs zu den Pfahlbauten dabei sein, die Arbeit der Forschungstaucher näher kennen lernen und bis zu 6000 Jahre altes Fundmaterial von der Insel begutachten. 

Bei zwei geführten Bootstouren rund um die Insel können die wichtigsten archäologischen Fundpunkte aus nächster Nähe betrachtet werden. Wer mitfahren möchte, sollte sich vorab im Museum anmelden. Das Programm ist hervorragend für Kinder geeignet, so die Veranstalter. Auf der Roseninsel gibt es keine Möglichkeit zur Einkehr. Man sollte daher an eine Brotzeit und Getränke denken. Die Insel ist nur per Fähre erreichbar.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen: Schule verweigert Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Höhenangst war bei dieser Übung der Freiwilligen Feuerwehr hinderlich: Auf zwei riesigen Baukränen trainierten die Einsatzkräfte für den Ernstfall. 
Ernstfall geprobt über Dächern von Gauting
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt
Der Söckinger Wochenmarkt hat nach dem Umzug auf den Parkplatz an der Pfarrkirche St. Ulrich nun auch sein Angebot erweitert. Auch eine Metzgerei ist dort nun wieder …
Neuer Standort, neue Händler, neue Freude am Söckinger Wochenmarkt

Kommentare