Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
Köpfe für 900 Jahre: Herbert Lang vom Festausschuss und Martina Graefe zeigen die bunt bemalten Holzfiguren, die dabei helfen sollen, das Jubiläumsfest zu finanzieren. Sie werden das ganze Jahr über im Feldafinger Ortsbild zu finden sein. Das Fest organisierten auch Franz Schrödl (oben links), Katharina Goltz (oben rechts), Petra Hemmelrath und Reinhard Anklam im Ausschuss mit.

Ortsjubiläum am Starnberger See

Feldafing feiert ein Jahr 900 Jahre

Feldafing - 900 Jahre – wenn das kein Grund zum Feiern ist. Feldafing hat die Vorbereitungen für das Ortsjubiläum weitgehend abgeschlossen. Nächsten Monat geht’s los.

Die Gemeinde Feldafing wird gerne und oft als „Perle am See“ bezeichnet. Einst als Künstler und Fischerörtchen berühmt geworden, gilt es mittlerweile eher als Wohn- und Schlafgemeinde. Das könnte eine große Geburtstagsfeier wieder richten: Heuer ist es 900 Jahre her, dass Feldafing das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Da trifft es sich gut, dass im vorigen Jahr der neue Bahnhofsvorplatz fertig geworden ist, auf dem nun ein Jahr lang gefeiert werden kann.

Katharina Goltz, Mitarbeiterin der Gemeinde Feldafing gründete vor zwei Jahren einen Ausschuss, der bisher 17-mal zusammenkam und mit örtlichen Vereinen einen Plan für das Festjahr 2016 ausarbeitete. „Das Budget war von Anfang an sehr knapp“, sagt die Standesbeamtin. „Wir hätten mindestens das Doppelte gebrauchen können und mussten deshalb einige Veranstaltungen wieder streichen.“ Herbert Lang, Mitglied im Festausschuss, dachte sich daraufhin ein kreatives Finanzierungsmodell aus: „Um Sponsoren zu finden, benutzen wir von Kindern bemalte Holzfiguren als Werbefläche.“ Mitgewirkt haben Reinhard Anklam, Anna Elisabeth Anklam, Otto Gerber, Katharina Goltz, Jana Gotz, Martina Graefe, Eva-Maria Herbertz, Herbert Lang, Claudia Rauch, Franz Schrödl, Gabriele Sontheim, Patricia Sontheim, Ruth Spring und Anton Spring. Die 22 Figuren werden nach Beginn der Feierlichkeiten das ganze Jahr lang in Feldafing stehenbleiben und für gute Laune sorgen. Rund um den Rathausplatz werden vier Festfiguren wie zum Beispiel Sisi, die von Künstlern aus der Region bemalt wurden, aufgestellt. „Leider wollte der Bürgermeister nicht, dass der Kini in Strapsen aus dem Rathausfenster schaut“, lacht Lang. „So mussten wir diesen Entwurf schweren Herzens wieder streichen.“

Festwochenende im Juli

Ein Höhepunkt wird die Eröffnung der Fotoausstellung „Alte und Neue Architektur in Feldafing“ im Bürgersaal im Rathaus am 8. Juni sein. Herbert Lang hat zusätzlich vor, überall im Ort so genannte QR-Codes an Gebäude anzubringen, die nach dem Einscannen mit dem Handy zeigen, wie das Haus früher ausgesehen hat.

Am Freitag, 15. Juli, wird dann das große Festwochenende mit einem Jazz-Konzert auf der Roseninsel eröffnet. Später am Abend spielt die Band „The Beat Goes On“ am Rathaus. Am Samstag, 16. Juli, eröffnet ein historischer Markt mit Handwerkern, wie zum Beispiel einem Perlmuttschleifer oder einer Fassmalerin. Er erstreckt sich vom Bahnhofsplatz über die Bahnhofstraße bis auf die Maibaumwiese. Auf dem Markt treten eine historische Tanzgruppe, eine Märchenerzählerin und ein Falkner auf. Im Laufe des Abends spaziert Franz Schrödl mit Interessierten durch 6000 Jahre Besiedelungsgeschichte. Am Sonntag feiert Pfaffer Friedl seinen letzten Gottesdienst in Feldafing. Es wird ein Feldgottesdienst mit Alphornbläsern im Buchheimstadion. Danach zieht ein Festzug mit Blasmusik und Ehrengästen in Pferdekutschen zum Rathaus, wo laut Programm ein „Riesenangebot an eßbaren Lustbarkeiten auf oan wart“. Der Tag klingt mit einem Open Air Konzert mit über 100 Musikern aus.

Zwischen Rathaus und alter Post wird am 23. Juli eine lange Lichter-Tafel aufgebaut, an die sich jeder setzten kann, der mindestens eine Kerze und optionsweise auch Verpflegung mitbringt. Außerdem werden Bars und Musik den Abend verschönern. Falls das Wetter schlecht ist, ist der Ausweichtermin der 30 Juli.

„Wir hoffen, dass vor allem Familien zu den Veranstaltungen kommen und sich kennenlernen“, sagt Katharina Goltz. „Die Sehnsucht nach Örtlichkeit in Feldafing ist da, wir bringen jetzt ein bisschen Leben in die Gemeinde.“

Mehr Infos

über das Jubiläum gibt es im Internet unter der Adresse www.900Jahre-Feldafing.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Versuchter Totschlag in Containerdorf
Passiert ist der Vorfall vorige Woche. Erst jetzt hat die Polizei erfahren, dass es in der Herrschinger Asylbewerberunterkunft einen Fall versuchten Totschlags gegeben …
Versuchter Totschlag in Containerdorf
Der Mann hinter dem Schauspiel
Die Schauspieltruppe für die Tutzinger Fischerhochzeit ist bestens vorbereitet, die Generalprobe am Dienstagabend verlief gut. Sogar das gravierendste Problem ist …
Der Mann hinter dem Schauspiel
Nach Unfall: Mann fährt Helfern zweimal davon
Offensichtlich aus gesundheitlichen Grünen ist ein Wolfratshauser (62) bei Berg von der Straße abgekommen - und fuhr seinen Helfern einfach davon.
Nach Unfall: Mann fährt Helfern zweimal davon
Wöchentliche Leerung der Biotonnen
Ab Samstag werden im Landkreis Starnberg die Biotonnen wieder jede Woche geleert - aber nicht lange.
Wöchentliche Leerung der Biotonnen

Kommentare