Der neue Vorstand vom Verschönerungsverein Feldafing mit Banner: Sophie Langer, Jörg Schwarzbeck, Heidrun Walter, Helmut Grote und Eva Zeller-Sallier (v.l.).
+
Der neue Vorstand des Verschönerungsvereins Feldafing: Sophie Langer, Jörg Schwarzbeck, Heidrun Walter, Helmut Grote und Eva Zeller-Sallier (v.l.).

Neuer Vorstand

Junge Chefin für alten Klub: Verschönerungsverein Feldafing blickt optimistisch in die Zukunft

  • vonSandra Sedlmaier
    schließen

Der Verschönerungsverein Feldafing kann gelassen in die Zukunft blicken – mit Sophie Langer als neuer Vorsitzender. Im vergangenen Jahr drohte noch die Auflösung.

Feldafing – Seit 145 Jahren gibt es den Verschönerungsverein Feldafing, weit über 100 Feldafinger halten ihm die Treue. Doch vergangenes Jahr wäre es fast vorbei gewesen. Der langjährige Vorsitzende Theo Haimerl kündigte nach 18 Jahren als Vereinschef aus Altersgründen seinen Rückzug an – mit schlimmen Konsequenzen. „Sie wollten den Verein schon auflösen“, berichtet Sophie Langer.

Die Nachricht von der drohenden Auflösung erreichte sie Ende vergangenen Jahres. Die 39-jährige Krankenschwester war sehr betroffen. Sie ist seit einigen Jahren dabei und schätzt das Wirken des Verschönerungsvereins sehr. So sehr, dass sie jetzt den Vorsitz übernommen hat.

Jetzt blickt sie auf die vielen Aktenordner in ihrem Wohnzimmer, die sie mit dem Vorsitz übernommen hat und für die sie in ihrer Wohnung einen Platz finden muss. Sie ist überzeugt, das Richtige getan zu haben. „Es ist ein so alter Verein, das wäre schade gewesen“, findet die Feldafingerin. Deshalb habe sie sich im Frühjahr um den Vorsitz beworben.

Neue Vorsitzende wird begleitet von erfahrenem Vorstandsteam

In der Mitgliederversammlung Anfang September – die im Frühjahr geplante Versammlung war coronabedingt ausgefallen – wählten die Mitglieder in kleinem Rahmen Langer zu ihrer neuen Vorsitzenden. Begleitet wird sie von einem erfahrenen und bewährten Vorstandsteam: Helmut Grote bleibt Vizevorsitzender, weiter dabei sind Schatzmeisterin Eva Zeller-Sallier, Schriftführerin Heidrun Walter und Beisitzer Jörg Schwarzbeck.

Angesichts dieser guten Nachricht konnten die Mitglieder ihren langjährigen Vorsitzenden Theo Haimerl mit gutem Gewissen verabschieden und ihm herzlich danken. Ihm zu Ehren steht in der Nähe des Feldafinger Bahnhofs eine Bank, die ihm der Verein gewidmet hat.

Verschönerungsverein Feldafing arbeitet an vielen Stellen

Der Verschönerungsverein organisiert jedes Jahr den Blumenschmuckwettbewerb in Feldafing. Er kümmert sich um die Bepflanzung der Blumenkästen an der Bahnhofstraße und um die Sitzbänke dort. Er schaut auf die historische Ortstafel mit den Werbetafeln am Bahnhof und überhaupt auf die Gestaltung der öffentlichen Plätze in Feldafing. „Wir kümmern uns um die Nordic-Walking-Wege und haben die Hundestation initiiert“, berichtet die neue Vorsitzende. Und natürlich werde ein Vereinsleben organisiert, meistens mit Ausflügen oder Wanderungen.

Der Verschönerungsverein hat zwar viele Mitglieder, aber wenig junge. Eines der Ziele der neuen Vorsitzenden ist es, junge Mitglieder zu begeistern. „Ich habe es schon geschafft, einige junge Leute reinzubringen“, freut sie sich.

edl

Auch interessant

Kommentare