+
Baustelle an der Bahnbrücke am Starzenbach: In Feldafing wird vor Ort eine neue Brücke gebaut, die im September für die alte eingeschoben wird. 

Ersatzverkehr an Ostern

Neue Brücke: Keine Züge nach Tutzing

  • schließen

Bis Ende September baut die Bahn eine neue Brücke über den Starzenbach in Feldafing. Das hat Folgen: Zeitweise fahren weder S-Bahnen noch Regionalzüge.

Feldafing – Nach der S 8, die zwischen Germering und Herrsching derzeit durch Busse ersetzt wird, muss die Bahn AG auch für die S 6 einen Schienenersatzverkehr (SEV) stellen. Grund sind Brückenbauarbeiten in Feldafing. Auf der Bahnlinie zwischen Starnberg See und Tutzing fahren deswegen zu diesen Zeiten gar keine Züge, auch keine Regionalbahnen: Samstag, 31. März, ab 11.45 Uhr durchgehend bis Montag, 2. April, um 4.30 Uhr; Samstag, 7. April, ab 10 Uhr durchgehend bis Montag, 9. April, um 4.40 Uhr.

Es ist nur eine Fußgängerunterführung, doch der Aufwand für die Erneuerung der Eisenbahnbrücke über den Starzenbach in Feldafing ist enorm und bis ins Detail geplant. Zugausfälle über Ostern inklusive – die die Bahn mit Bussen auffangen will. Die Anwohner müssen mit erheblichen Lärmbelästigungen rechnen, auch nachts, wofür die Bahn um Verständnis bittet. Die Kosten liegen bei rund 1,8 Millionen Euro.

Seit rund vier Wochen wird die künftige Baustelle nahe des S-Bahnhofs Feldafing vorbereitet. Erst einmal wurden das Baufeld freigemacht und Büsche und Bäume zurückgeschnitten. Am kommenden Samstag, 31. März, geht es nun mit den eigentlichen Arbeiten los. In den Sanierungsplänen der Bahn ist die Brücke über den Starzenbach seit Jahren präsent. „Die Bahnbrücke über den Starzenbach hat ihre Lebensdauer erreicht und soll erneuert werden“, sagt ein Sprecher der Bahn auf Anfrage.

Zunächst werden unter den beiden Gleisen oberhalb des Starzenbachs Hilfsbrücken eingebaut, die mehrere Monate lang als Ersatz für die alte Brücke dienen werden. Wie der Sprecher der Bahn sagt, werden am Karsamstag ab 12 Uhr mittags die Bohrpfähle errichtet, auf denen später die Hilfsbrücken ruhen. Gleichzeitig muss der Starzenbach verarztet werden: „Zur Regulierung des Bachs werden Spundwände und ein Baugrubenverbau hergestellt“, so der Bahnsprecher. Diese Arbeiten dauern durchgehend bis Ostermontag, 2. April, 4 Uhr morgens, also auch nachts. Die Bahnstrecke ist dafür gesperrt, es fahren Ersatzbusse.

Am Ferienende wieder Sperrung

Ein Wochenende später, ab Samstag, 7. April, 10.30 Uhr, bis Montag, 9. April, 4 Uhr, muss die Bahnstrecke abermals gesperrt werden, weil die Hilfsbrücken eingebaut werden. Sobald der Bahnverkehr reibungslos über die Hilfsbrücken läuft, wird laut Bahnsprecher die alte Brücke darunter abgebrochen. Gleichzeitig werde die neue nebenan errichtet, ohne dass es zu weiteren Einschränkungen im Zugverkehr komme.

Der Bahnsprecher rechnet damit, dass es bis Ende August dauert, bis die neue Brücke fertig ist. Das verlangt zumindest der Zeitplan: „Von Samstag, 1. September, ab 10.30 Uhr, bis Montag, 3. September, um 4 Uhr werden die Hilfsbrücken ausgebaut und die vorgefertigte Brücke an ihre Stelle in den Bahndamm eingeschoben“, erklärt er. In dieser Zeit fahren keine Züge.

Danach verläuft der Bahnverkehr über die neue Brücke, wenn alles klappt wie geplant. Anschließend sind Feinarbeiten nötig, die lediglich eine eingleisige Sperrung erfordern. Über der Brücke müssen die Fahrdrähte getauscht werden, zudem soll das Schotterbett nachgestopft werden, sagt der Sprecher der Bahn. Das werde voraussichtlich innerhalb von drei Nächten passieren. Angepeilt seien dafür der 7./8. September und die Nächte von 29. bis 31. Oktober.

Wenn die Züge nicht fahren können, ist der Starnberger Bahnhof See die Endstation der S-Bahnen und Züge. Die Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr ein. Er verläuft vom barrierefreien Starnberger Bahnhof Nord bis nach Tutzing. Die Busse fahren alle S-Bahn-Stationen an, verspricht der Bahnsprecher. Im Regionalverkehr sollen die Züge zwischen Starnberg See und Tutzing auch durch Busse ersetzt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Versammlung, Protest, Rücktritt
Hunderte Menschen haben gestern Abend im Herrschinger Kurpark gegen eine AfD-Wahlkampfveranstaltung im Kurparkschlösschen protestiert. Verantwortlich für das Belegrecht …
Versammlung, Protest, Rücktritt
Alle fünf Jahre mit Stil und Pferdekutsche rund um den See
Die Weilheimer Pferdefreunde haben am Samstag auch in Traubing die Tradition der Kutschfahrt aufleben lassen.
Alle fünf Jahre mit Stil und Pferdekutsche rund um den See
Gilchinger EcoPark-Gegner machen Druck
Das geplante Gilchinger Gewerbegebiet hat am Sonntag Gegner wie Befürworter ins Unterbrunner Holz gelockt.
Gilchinger EcoPark-Gegner machen Druck
„Jetzt gibt’s unnötig Ärger“
Für eine Neubelebung des Andechser Hofs in Tutzing gibt es positive Signale von der Gemeinde wie von den Eigentümern, gleichzeitig aber harte Vorwürfe. Die Gespräche …
„Jetzt gibt’s unnötig Ärger“

Kommentare