+
Schweres Gerät: Am Osterwochenende wurden am Starzenbach in Feldafing Pfähle für eine Behelfsbrücke in den Boden getrieben. Nächstes Wochenende werden die Arbeiten fortgesetzt, wieder ist die Bahnstrecke gesperrt.

S-Bahn

Pfähle drin, Randalierer draußen

Die erste Runde des Schienenersatzverkehrs auf der Linie S 6 zwischen Starnberg und Tutzing ist abgeschlossen. Derweil hat es in einer der letzten S-Bahnen einen Polizeieinsatz gegeben.

Feldafing/Tutzing– Die erste Runde des Schienenersatzverkehrs auf der Linie S 6 zwischen Starnberg und Tutzing ist abgeschlossen. An der Brücke über den Starzenbach hatten Arbeiter am Wochenende mit schwerem Gerät Bohrpfähle gesetzt, die ab kommender Woche eine Behelfsbrücke tragen sollen. Die wird nächstes Wochenende eingebaut, dann wird die Bahnstrecke wieder gesperrt – praktisch durchgehend von Samstag, 7. April, ab 10 Uhr bis Montag, 9. April, um 4.40 Uhr. Danach wird die alte Brücke abgerissen, direkt daneben die neue gebaut. Diese wird voraussichtlich Anfang September „eingeschoben“.

In einer der letzten S-Bahnen vor der Streckensperrung kam es am Karfreitag in den Morgenstunden zu einem Polizeieinsatz. Drei Obdachlose hatten es sich in einer S 6 in Tutzing bequem gemacht und wollten nicht aussteigen, als die Bahn auf ein Abstellgleis rollen sollte. „Als eine Streife der Bundespolizei am Einsatzort eintraf, befand sich nur noch ein 45-jähriger Ungar in der S-Bahn am Bahnhof. Im Beisein einer weiteren Streife der Deutsche Bahn Sicherheit war der Mann äußerst aggressiv und unkooperativ. Er weigerte sich trotz mehrfacher Aufforderung, die S-Bahn zu verlassen“, heißt es im Bericht der Bundespolizei. Der 45-Jährige griff die Polizisten an, was diese mit Reizgas abwehrten und ihn aus der S-Bahn brachten. Der Ungar wehrte sich dermaßen, dass die Beamten Verstärkung anfordern mussten. Im Gerangel zog sich der 45-Jährige eine Platzwunde zu, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Danach kam der Mann in eine psychiatrische Klinik. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kellerbrand rechtzeitig „gehört“
Einem Rauchmelder hat eine Pöckingerin zu verdanken, dass sie das Feuer in ihrem Keller frühzeitig entdeckte. 40 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
Kellerbrand rechtzeitig „gehört“
Feuriger Abend für 30 Ehrenamtliche
Ein Feuer in einer kleinen Sauna hat am Mittwochabend zu einem Feuerwehreinsatz in Berg geführt - einige Schritte vom Gerätehaus entfernt.
Feuriger Abend für 30 Ehrenamtliche
Erneuter Raub-Alarm: Polizei sucht Zeugen
Die Polizei sucht Zeugen eines Raubüberfalls auf einen Getränkemarkt an der Starnberger Straße in Gauting. Eine sofort eingeleitete Fahndung am Dienstagabend, bei der …
Erneuter Raub-Alarm: Polizei sucht Zeugen
Afghanische Familien sind sich nicht grün
Die Polizei ermittelt gegen Mitglieder zweier afghanischer Familien. Es geht unter anderem um Beleidigung und Körperverletzung.
Afghanische Familien sind sich nicht grün

Kommentare