+
Blaualgen können - so wie auf diesem Archivbild - auf der Wasseroberfläche schimmern.

Ursache gefunden

Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See

  • schließen

Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.

Starnberg - Die Untersuchung von Wasserproben habe ergeben, „dass es sich bei dem Film an der Wasseroberfläche um blühende Blaualgen handelt, die im Starnberger See vorhanden sind“, berichtete ein Sprecher der Starnberger Polizei gestern. Fahren Boote an dieser Stelle durchs Wasser, fange dieses zu schimmern an. Der Sprecher: „Das erweckt den Eindruck eines Ölfilm auf der Wasseroberfläche.“ Wie berichtet, hatte die Besatzung eines Polizeihubschraubers am Freitag die Fläche mit einem Durchmesser von etwa 50 Metern bei Bernried entdeckt. Bei den folgenden Ermittlungen erhielt die Starnberger Wasserschutzpolizei Unterstützung vom Wasserwirtschaftsamt Weilheim

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020 im Kreis Starnberg: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg gibt es hier ab dem 15. März. Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag werden gewählt.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Starnberg: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Stichwahlen: Frey siegt klar - Kössinger gewinnt  knapp - Endergebnis aus Seefeld und Weßling
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen und für den Landrat im Landkreis Starnberg. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier …
Stichwahlen: Frey siegt klar - Kössinger gewinnt  knapp - Endergebnis aus Seefeld und Weßling
Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt
Mit schweren Verletzungen musste am Samstag eine 35-jährige  Münchnerin nach einem Motorradunfall ins Krankenhaus gebracht werden.
Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt
Radler besprüht Hund und dessen Halter
Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der einen Hund und seine Halter mit Abwehrspray verletzt hat.
Radler besprüht Hund und dessen Halter

Kommentare