+
Stolz begrüßten Martin Melcher, Technischer Leiter bei der Wasserwacht in Feldafing, Bootsbeauftragter Patrick Neumann und Melchers Stellvertreter Jonas Kessler (v.l.) Ende April das neue Boot.

Wasserwacht

Endlich Taufe für die schnelle Namenlose

  • schließen

Am heutigen Samstag bekommt das neue Boot der Wasserwacht Feldafing endlich einen Namen.

Feldafing – Martin Melcher, Technischer Leiter von der Wasserwacht in Feldafing ist immer noch komplett begeistert, wenn die Sprache auf das neue Boot kommt, mit dem er und seine Kameraden seit Anfang Mai für mehr Sicherheit auf dem See sorgen. All die Arbeit im Vorfeld, die Sorgen um die Finanzierung, sind vergessen, wenn das neue Einsatzfahrzeug mit Vollgas über die Wasseroberfläche schießt, weil Menschen in Not sind.

Das alte Boot war nach jahrzehntelangem Dienst nicht mehr zuverlässig genug gewesen, weswegen die Kameraden der Wasserwacht Feldafing zum Glück rechtzeitig ihr neues Bugklappenboot bestellten. Ein Bugklappenboot mit einem 150 PS starken Außenbordmotor, das nun wieder für hoffentlich die nächsten Jahrzehnte in Feldafing seinen Dienst tun soll. Rund 85 000 Euro wurden für den Kauf des Boots und den nötigen Umbau des BRK-Bootsschuppens investiert. Denn der war für das neue Boot ein paar Zentimeter zu kurz (wir berichteten).

Nun war das neue Boot bereits eine komplette Sommersaison lang auf dem See im Einsatz. Da blieb einfach keine Zeit für eine neue Bootstaufe. Da aber der Flitzer auch einen Namen braucht, kommen die Wasserwachtler am heutigen Samstag um 14 Uhr im Strandbad Feldafing zusammen, wo der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde, Günter Gerhard, die Taufe vornehmen soll. Auf welchen Namen genau er das Boot schlussendlich taufen wird, mochte Melcher aber am Freitag nicht verraten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine würdige Krone
25 Jahre Europakapelle, 180 Jahre Königsberg und 750. Ortsjubiläum - die Breitbrunner hatten viel zu feiern.
Eine würdige Krone
Wildcamper im Kurpark
62-Jähriger aus Fürstenfeldbruck schert sich einen Kehricht darum, dass Wildcampen nicht erlaubt ist und will sein Zelt im Herrschinger Kurpark aufschlagen.
Wildcamper im Kurpark
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Nach einem Unfall hat ein betrunkener Autofahrer seinen Wagen einfach auf einer Nebenstraße in Starnberg abgestellt. Die Polizei fand in schnell.
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Polizei fasst Tragerl-Diebe
Erst über den Zaun, dann zur Tankstelle - und dann zur Polizei: Zeugen halfen der Starnberger Polizei, am Samstag Leergut-Diebe zu fassen. 
Polizei fasst Tragerl-Diebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.