+
Das Feldafinger Strandbad kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ein Grund zum Feiern!

Mit Stand Up Paddling-Rennen

Das Feldafinger Strandbad wird 90! Großes Fest zum Jubiläum

Zum 90. Geburtstag des Feldafinger Strandbads ist für alle Badegäste und Besucher ein großes Jubiläums-Fest geplant. Hier erfahren Sie mehr.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts plante die Gemeinde Feldafing die Errichtung eines modernen Strandbads, um ihren Ruf als Tourismus- und Luftkurort zu untermauern. Die alte zum Hotel Kaiserin Elisabeth gehörende Badeanstalt entsprach nicht mehr den modernen Anforderungen. Von der Gemeinde wurde ein neues Bad am nördlichen Ende des Feldafinger Parks geplant. 1914 sollte dann mit dem Bau begonnen werden. Der 1.Weltkrieg setzte allerdings dem Bauvorhaben ein Ende. Der Baubeginn verzögerte sich um mehr als 10 Jahre.

90 Jahre Feldafinger Strandbad

1926 war es dann soweit. Der erste Bauabschnitt war bis Saisonbeginn fertiggestellt worden und 1927 stand die gesamte Anlage. Sie blieb seit ihrer Einweihung 1927 bis heute nahezu unverändert.

Es gab 150 Wechsel- und Saisonkabinen, die sich beidseitig an das Haupthaus anschlossen. Natürlich für Männer und Frauen getrennt, überhaupt waren die Sitten streng, wie man am Auszug aus der Baderegel No.6 von 1927 nachlesen kann:

"Damen dürfen nur geschlossene Badeanzüge, Herren nur Anzüge oder Hosen mit Beinansätzen tragen. Das Hinaufstülpen der Beinlängen ist verboten!"

Badespaß für Jung und Alt.

Um dem Namen "Strandbad" gerecht zu werden, schüttete man auf dem halbrunden Plateau, das dem nördlichen Kabinentrakt vorgelagert ist, sowie am rund 100 Meter langen Uferbereich Sand auf. Später wurde dieser durch Rasen ersetzt. Noch heute ist der Sand im Nichtschwimmerbereich als Seegrund vorhanden. Das Feldafinger Strandbad mit seinem historisch einzigartigen Ambiente bietet Nostalgie und eine entspannte Atmosphäre. Das Bad erfreut sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit und ist eines der 16 bayerischen Freibäder, die unter Denkmalschutz stehen.

Feldafinger Strandbad: Großes Juiläums-Fest vom 21.07. bis 23.07.2017

Die Pächterin Sarah Wiesböck gibt ein Fest für Badegäste und Besucher mit vielen Extras: ein Standup Paddelrennen, das Theaterstück "Der fliegende Holländer", Grillabend mit Musik und als Erinnerung kann man das Original Strandbad-Handtuch (limitierte Auflage) erwerben.

Am 21.07. bis 23.07.2017 startet ein Fest für Badegäste und Besucher mit vielen Überraschungen und Attraktionen, darunter:

  • Stand Up Paddling-Rennen
  • OpenAir "Der fliegende Holländer"
  • Grillabend mit Musik
  • ein "Löschzug" sorgt für das leibliche Wohl
  • Livemusik

Datum

Programm

21.07.

ab 19 Uhr: Pop Rock Funky Livemusik mit "Frequent Flyer"

22.07.

11 Uhr: Stand Up Paddling-Rennen

13 Uhr: Blues Rock Livemusik mit den "Yaks"

19 Uhr: Bayrische Oper "Der fliegende Holländer"

Eintritt 5,00 - für Dauerkarteninhaber 2,50 EUR

23.07.

11 bis 14.30 Uhr: Sonntagsbrunch mit Livemusik von "La Rose Rouge", Schlager und Tanzmusik aus den 20er/30er Jahren. Kommen Sie im Kostüm der 20er/30er Jahre! Das beste Kostüm wird prämiert

Impressionen vom Strandbad Feldafing

Kontakt

Strandbad Feldafing

Pächterin: Sarah Wiesböck

Königinstraße 4
D-82340 Feldafing
Tel: 08157 / 8200
E-Mail: info@strandbad-feldafing.de
Web: www.strandbad-feldafing.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade
Die Polizei sucht Einbrecher, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen Kiosk in Starnberg eingedrungen sind. Weit kamen die Täter jedoch nicht.
Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade
Bahnverträge: Schlichtung wahrscheinlich
Der Stadtrat muss am Mittwoch wegen des Auslaufens der Bahnverträge entscheiden, sonst folgt eine Millionen-Klage. 
Bahnverträge: Schlichtung wahrscheinlich
Mit mehr als 1,1 Promille durch Starnberg gefahren
Die Starnberger Polizei hat am Wochenende gleich zwei alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen.
Mit mehr als 1,1 Promille durch Starnberg gefahren
Packsys feiert Einweihung: „Ohne Unternehmen keine Steuern“
Das neue Wielinger Gewerbegebiet füllt sich. Die Firma Packsys zieht gerade ein, das Tutzinger Unternehmen Steinmüller will folgen. Die Neubauten im ländlichen Raum …
Packsys feiert Einweihung: „Ohne Unternehmen keine Steuern“

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.