+
Den Holzboden mussten die Feuerwehrler aufschneiden, um an versteckte Glutnester zu gelangen.

Feuer in Traubinger Schreinerei

Traubing - Noch ungeklärt ist die Ursache eines Feuers, das in einer Schreinerei in Traubing ausgebrochen war. Die Polizei ermittelt.

Feuer in Traubinger Schreinerei

Das Feuer war auf einer Rampe in einer Halle im Bereich des Holzbodens ausgebrochen. Ein Mitarbeiter der Schreinerei bemerkte die Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr, bevor er selbst erste Löschversuche unternahm.

Die Feuerwehren aus Traubing und Tutzing, die mit etwa 25 Kräften vor Ort waren, mussten den vom Brand betroffenen Bereich mit einer Motorsäge öffnen, um an die versteckten Glutnester zu gelangen. Mit einer Wärmebildkamera wurden die Arbeiten untertützt. Glücklicherweise war der Brand frühzeitig erkannt worden, so konnte eine Ausbreitung der Flammen verhindert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Zum neuen MVV-Fahrplan leistete die neunjährige Eva-Maria Rehdes aus Andechs einen ganz besonderen Beitrag: Sie gestaltete das Bild, das es auf die Titelseite des …
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro
Hacker aus dem Ausland, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, um Bankkonten zu plündern: Mit dieser ausgeklügelten Betrugsmasche sind immer wieder auch Menschen …
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro

Kommentare