+
Reste einer Hecke: Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen, bevor es auf Gebäude übergreifen konnte.

Feuerwehreinsatz am Vormittag

Nach Arbeit mit Bunsenbrenner: Hecke in Flammen

Starnberg - Wegen eines Brandes einer großen Hecke im Nordwesten Starnberg sind am Vormittag mehrere Feuerwehren ausgerückt. Es sah so aus, als brannte das ganze Haus.

Ersten Angaben zufolge hatte sich eine hohe Hecke bei Arbeiten mit einem Bunsenbrenner entzündet und stand sofort in Flammen. Mehrere Feuerwehren wurden alarmiert, jedoch hatte die Starnberger Wehr den Brand an der Max-Emanuell-Straße schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufstiegsheld Ritzer nach Oster-Pleite vor dem Aus
Vor 30 Jahren wird SpVgg-Trainer Gerd Ritzer nach zwei Niederlagen kurz vor Ostern angezählt. Drei Wochen später wird er gefeuert.
Aufstiegsheld Ritzer nach Oster-Pleite vor dem Aus
Insgesamt 441 Fälle, 219 Menschen nicht mehr in Quarantäne
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Insgesamt 441 Fälle, 219 Menschen nicht mehr in Quarantäne
Roberto Seidel zieht Gilchings Register
Roberto Seidel übernimmt in der Pfarrgemeinde St. Sebastian in Gilching das Amt des Kirchenmusikers.
Roberto Seidel zieht Gilchings Register
Mit dem Bagger zum letzten Abschied
Wie begleiten ehrenamtliche Pfleger oder nahe Angehörige geliebte Menschen am Ende deren Lebens, wenn die Behörden wegen der Corona-Pandemie Kontaktsperren verhängt …
Mit dem Bagger zum letzten Abschied

Kommentare