+
Da war nichts mehr zu retten für die Feuerwehren: Der Pkw brannte auf der A 95 fast komplett aus.

Feuerwehreinsatz bei Starnberg

Reisende im Pech: Leihwagen brennt auf A 95

Starnberg - Auf der A 95 südlich des Starnberger Dreiecks ist am Dienstagmorgen ein Auto ausgebrannt. Das Feuer kündigte sich offenbar an.

merkur-online.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

Die vier Insassen des Leihwagens konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, als der Wagen am Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr auf der A 95 südlich des Starnberger Dreiecks Feuer fing. Der Fahrer hatte den noch recht neuen Pkw noch auf den Pannenstreifen lenken können. Vom Motorraum ausgehend breiteten sich die Flammen schnell aus. Die Feuerwehren Wangen und Starnberg konnten den Brand binnen wenigen Minuten löschen - retten konnten sie den Wagen nicht mehr. Womöglich hat sich der Brand angekündigt. Der Wagen soll bereits am Vorabend Probleme gehabt haben. Auf der Autobahn fand sich zudem eine Ölspur - ein technischer Defekt scheint wahrscheinlich. Genaue Angaben zu Ursache und Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Entsetzen und Abscheu hat eine realitätsferne und diffamierende Darstellung im Internet über das „interkulturelle Fest“ der Gautinger Tafel in der Würmtalgemeinde …
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Zwei Wochen lang sammelten Soldaten und Zivilbeschäftigte der Bundeswehr im Landkreis Starnberg Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Das Ergebnis ist …
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Schorn: Umweltschützer machen mobil
Grüne und Bund Naturschutz machen weiter gegen das geplante Gewerbegebiet in Schorn mobil. Nächste Woche gibt es eine Diskussionsveranstaltung dazu. Derweil gibt es im …
Schorn: Umweltschützer machen mobil

Kommentare