+
Golf-Prominenz in Starnberg: Den 30. Geburtstag des Clubs feierten (v.l.) DGV-Präsident Claus Kobold, Dr. Werner Proebstl (Präsident des GC Starnberg), BGV-Vizepräsidentin Ellen Scheibl und Bernhard Port (Präsident Münchner Kreis).

30 Jahre Golfclub Starnberg

Feuerwerk, Oper und EM-Drama

  • schließen

Starnberg - Der Golfclub Starnberg hat seinen 30. Geburtstag gefeiert - mit einem bunten Strauß an Unterhaltung - und dem Viertelfinale Deutschland gegen Italien.

Als Mesut Özil im Viertelfinale gegen Italien das 1:0 erzielte, funkelte am vergangenen Samstag ein Feuerwerk über der Anlage des GC Starnberg. Natürlich waren sich die Verantwortlichen des Golfclubs darüber bewusst, dass es ein unglücklicher Termin war, den 30. Geburtstag des Golfclubs in Hadorf zu feiern, aber Präsident Dr. Werner Proebstl hatte ein gutes Argument: „Einen 30. Geburtstag gibt es nur einmal in 30 Jahren, aber ein Viertelfinale mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft alle zwei Jahre.“ 

Es war ein dichtes Programm, das der Club für seine Mitglieder und Gäste gestrickt hatte. Nach dem hochkarätig besetzten Jubiläumsturnier, an dem auch der amtierende Deutsche Meister Jonas Kölbing aus Tutzing teilnahm, hieß das Motto: „A Night at the Opera“. Der Großteil der 140 Golfer schmiss sich in Abendkleid und Smoking, genoss die Köstlichkeiten von Chefkoch Marcel Michels und lauschte dem Gesang von Tenor Giuseppe del Duca und der unterhaltsamen und schrillen Opernkomödie von Künstlerin Christine Gogolin. Die Lachmuskeln strapazierte Comedian Georg Leiste, der seinem Publikum den Pavarotti, den Seiltänzer und den italienischen Sternekoch gab. Natürlich ließ es sich Gastgeber und Grundstücksbesitzer Helmut Wagner nicht nehmen, mit einem launigen Gedicht auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurückzublicken. So ganz nebenbei hatte Wagner überraschend die Netto-Klasse B mit Gattin Maria gewonnen. 

Und dann war da noch das Fußballspiel Deutschland gegen Italien. Als die Squadra Azzurra ausglich, wurde der Druck im Clubhaus doch zu groß. Präsident Proebstl betont ja immer wieder, dass die Mitglieder das Sagen haben. Weil die klare Mehrheit für eine Pause im Opern-Programm zugunsten der EM-Übertragung war, blieb die Clubleitung ihrer Linie treu und tauschte die Night at the Opera gegen das Drama von Bordeaux aus. Büroleiter Matthias Reichert zog die Leinwand herunter, warf den Beamer an, und im Saal fieberte man mit der deutschen Elf in Verlängerung und Elfmeterschießen. „Ein unvergesslicher Abend, an den wir uns nicht nur wegen des Fußballspiels noch in einigen Jahren erinnern werden“, lobte der Präsident des Deutschen Golf-Verbandes, Claus Kobold, den 30-jährigen GC Starnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Andechser Hof: „Es gibt nur Verlierer“
Nach dem Scheitern der Verhandlungen zwischen Gemeinde Tutzing und Kloster Andechs über die Zukunft des Andechser Hofs suchen beide Seiten nach einer Lösung für das …
Andechser Hof: „Es gibt nur Verlierer“
Zivilstreife in Gauting zur Vollbremsung gezwungen
Das war ein ganz klassischer Fall von selbst schuld und Pech gehabt...
Zivilstreife in Gauting zur Vollbremsung gezwungen
Tunnel-Begehren: Noch keine Klage eingereicht
Was das vorerst gescheiterte Bürgerbegehren gegen den Tunnelbau betrifft, so gibt es bislang noch keine neue Entwicklung.
Tunnel-Begehren: Noch keine Klage eingereicht
Randale in Herrsching? Mehrere Autos demoliert
Die Polizei sucht Zeugen, nachdem am Samstag gleich zwei Autos, die  im Bereich der Mühlfelder Straße 26 in Herrsching  geparkt waren, beschädigt wurden.
Randale in Herrsching? Mehrere Autos demoliert

Kommentare