Feuerwehreinsatz

Flächenbrand mitten in Gauting

Gauting - Hinter dem Asylbewerberheim an der Ammerseestraße in Gauting sind am frühen Samstagabend rund 500 Quadratmeter Wiese abgebrannt. Das Feuer breitete sich rasend schnell aus.

Gegen 19.15 Uhr wurde am Samstagabend ein Wiesenbrand an der Pötschenerstraße auf der Freifläche hinter dem ehemaligen AOA-Gebäude an der Ammerseestraße - heute eine Asylbewerberunterkunft - mitgeteilt. Eine Polizeistreife stellte beim Eintreffen eine brennende Fläche von etwa 200 Quadratmetern fest. Die freiwillige Feuerwehr Gauting wurde alarmiert. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr breitete sich der Brand weiterhin aus, so dass bis zum endgültigen Ablöschen eine Fläche von etwa 500 Quadratmetern Wiese verbrannten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand zu keinem Zeitpunkt. 

Die Brandursache konnte bislang nicht ermittelt werden. Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich mit der Polizei Gauting unter (089) 8931330 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Unfälle auf glatten Straßen
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturm, Regen und in höheren Lage Schnee sind für Mittwoch angesagt. Es gelten mehrere Wetterwarnungen.
Viele Unfälle auf glatten Straßen
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Eine „akte 20.18“-Reporterin schleuste sich im vergangenen Jahr in eine illegale Drogen-Therapie ein und löste anschließend eine Razzia dabei aus. Bei Sat.1 wurde der …
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Jetzt entscheiden die Bürger
Wann und wie das mittlerweile geräumte frühere Grundschulgelände beim Gautinger Bahnhof künftig genutzt wird, entscheiden die Bürger. 
Jetzt entscheiden die Bürger
Von jungen Wilden und alten Hasen
Das Innovationsforum „BIGHub“ will Innovationen im ländlichen Raum stärken und hat nun  einen Wettbewerb ausgelobt.
Von jungen Wilden und alten Hasen

Kommentare