FOS/BOS: „Wir geben den Kampf nicht auf“

Gauting - Der Kreistag entscheidet am Montag, so im Landkreis Starnberg eine Fachober- und Berufsoberschule (FOS/BOS) gebaut werden soll. Gauting, ein möglicher Kandidat, gibt sich kämpferisch.

„Wir geben den Kampf nicht auf“, sagte Eva-Maria Klinger im jüngsten Gemeinderat bezüglich der Ansiedlung einer Fachober- und Berufsoberschule (FOS/ BOS) im Landkreis. Auch wenn die Chancen gering seien, dass der Kreistag beschließt, dass die Schule nach Stockdorf kommt, so werde sie sich trotzdem dafür einsetzen, erklärte die CSU-Kreis- und Gemeinderätin.

Schon am kommenden Montag, 4. Februar, wird der Kreistag in einer Sondersitzung entscheiden, wohin die FOS/BOS soll. Wie berichtet, haben sich neben Gauting auch Starnberg und Gilching beworben.

„Das ist eine Chance für unseren Ort“, warb Klinger für das Stockdorfer Grundstück neben dem TV-Sportgelände in Bahnhofsnähe. Als Signal an den Kreistag bestätigte der Gemeinderat den vorangegangenen Beschluss des Bauausschusses.

Demnach wird das bisherige Waldgelände an der Maria-Eich-Straße zur Fläche „vorrangig Schule“. Übereilt fand dies nur die Grünen-Fraktion. Erst müsse die Verkehrssituation an den schmalen Wohnstraßen überplant werden, forderte Anne Franke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kreis lässt Stadt auflaufen
Die Expresslinie X900 sollte Buchenau und Starnberg ab Dezember mit weiteren Bussen verbinden. Daraus wird nichts, beziehugnsweise nur bis Gilching, denn  Starnberg …
Kreis lässt Stadt auflaufen
Perger-Hof in Breitbrunn ist verkauft
Der Perger-Hof in Breitbrunn ist verkauft worden – wahrscheinlich für knapp zwei Millionen Euro. Von einem höheren Preis war man abgerückt.
Perger-Hof in Breitbrunn ist verkauft
Mit dem Radl Richtung Fortschritt
Das vom Breitbrunner Verein Promoting Africa in Kenia errichtete Skill Centre nimmt Fahrt auf - und dies im Wortsinn. Gerade kamen zwei Fachleute zurück, die für den …
Mit dem Radl Richtung Fortschritt
Röchnerknoten und sieben Brücken
Anwohner der Landsberger Straße befürchten Chaos währen des Baus der Gilchinger Westumgehung. 
Röchnerknoten und sieben Brücken

Kommentare