+
Die Gautinger Delegation mit Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger (2.v.r.) mit Freunden aus Patchway. 

Städtepartnerschaft

Franzosen boykottieren Dreier-Jubiläum

Funkstille aus Frankreich: Seit 2014 pflegt Gautings französische Partnerstadt Clermont l’Hérault die Freundschaft nicht mehr. Jetzt sagten die Franzosen sogar kurzfristig das Jubiläum mit der gemeinsamen englischen Partnergemeinde Patchway ab.

Gauting/Patchway – „Geplättet“ zeigten sich die Mitglieder der kleinen Gautinger Delegation um Rathauschefin Dr. Brigitte Kössinger. Ihre Gastgeber im südenglischen Patchway sprachen gar von einem Affront. Geladen hatten die Briten ihre Partnerstädte Gauting und Clermont l’Hérault, um gemeinsam das 15-jährige Bestehen ihrer Dreier-Jumelage zu feiern. Nur eine Stunde vor dem geplanten Abflug auf die Insel hatte Salvador Ruiz, Bürgermeister der südfranzösischen Partnerstadt, seine Teilnahme an den Feierlichkeiten abgesagt. Bereits am Tag vor Beginn der dreitägigen Feierlichkeiten hatte André Barthez, amtierender Präsident des Clermonter Partnerschaftsvereins, seinen Patchway-Visite storniert.

Gautings Bürgermeisterin zeigte sich über diese Entwicklung enttäuscht. Denn als nach den Kommunalwahlen 2014 urplötzlich Funkstille mit den französischen Freunden eingetreten war, hatte sich Kössinger mit dem Partnerschaftsbeauftragten Wilhelm Rodrian und der Vorsitzenden des Gautinger Partnerschaftsvereins nach Clermont l‘Hérault aufgemacht. Ihnen war es dort gelungen, die Beziehungen zum neu gewählten Bürgermeister Ruiz wieder zu beleben. Doch irgendwie sei in der Kommunalpolitik der südfranzösischen Partnergemeinde noch der Wurm drin, so Kössinger. Anders als in Deutschland hätten gewählte französische Stadträte in den Rathäusern auch bezahlte Ämter inne. Bei der jüngsten Kommunalwahl in Frankreich hätten sich die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat komplett gewandelt, in dessen Folge sei fast das gesamte Personal auch im Rathaus ausgetauscht worden, und Ruiz habe nur noch einen Anhänger im Rat.

„Wir halten aber durch“, setzt Gautings Bürgermeisterin auf das Fortbestehen der Partnerschaft mit Clermont l‘ Hérault, denn: „Privat haben wir gute Kontakte“ – auch übers Gautinger Jugendzentrum oder die Handballer des GSC. 2018 werde das 45. Jubiläum der Partnerschaft mit den Franzosen in Gauting gefeiert. Dabei sein werde eine Delegation aus Patchway. Die Clermonter Rathausspitze werde eingeladen, versichert Kössinger.

Mit der südenglischen Partnerstadt laufen die Kontakte indes prima, freute sich die Bürgermeisterin. Mit Lehrerin Adriana Scipio weilten wieder Realschüler als Praktikanten in Patchway.

Christine Cless-Wesle

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Jamaika-Scheitern: Ratlosigkeit im Landkreis
Nachdem in der Nacht zum Montag die Sondierungsverhandlungen von Union, Grünen und FDP gescheitert sind, herrscht auch bei den Parteien im Landkreis Starnberg weitgehend …
Nach dem Jamaika-Scheitern: Ratlosigkeit im Landkreis
„Olympia wäre der absolute Traum“
Ski-Rennläuferin Kira Weidle startet in knapp zwei Wochen in Lake Louise in ihre zweite Weltcup-Saison. Ihr großer Traum heißt  Pyeongchang.
„Olympia wäre der absolute Traum“
Genuss an der Meerenge
Der eine Italiener geht, der nächste folgt: Das „StaSera“ in Starnberg bekommt als Nachfolger das „Il duetto dello stretto“. Eröffnung: in Kürze
Genuss an der Meerenge
Tanzen ohne Handicap: So war die erste Söckinger Disconacht
Gelungene Inklusion auf der Tanzfläche: Die Premiere der Söckinger Disconacht unter dem Motto „Tanzbar“ war ein Erfolg. Eine Wiederholung scheint wahrscheinlich.
Tanzen ohne Handicap: So war die erste Söckinger Disconacht

Kommentare