Unfallfluchten

Frau fährt in gesperrten Bereich - und Mann an

Starnberg - Der verkaufsoffene Sonntag in Starnberg war für viele ein schöner Tag. Nicht für alle: Ein Fußgänger wurde angefahren, ein Auto beschädigt.

Während des verkaufsoffenen Sonntags in Starnberg hat sich auf der gesperrten Maximilianstraße ein Unfall ereignet. Gegen 15.55 Uhr hatte eine ältere Autofahrerin aus dem Isartal nach Angaben der Starnberger Polizei von gestern die Sperrung schlicht ignoriert und prompt einen Fußgänger angefahren. Der 52-Jährige wurde leicht verletzt und begab sich selbst in Behandlung. Versuche, die Autofahrerin zur Rede zu stellen, scheiterten – sie fuhr davon. Da das Kennzeichen bekannt ist, ermittelt die Polizei noch. 

Einen zweiten Vorfall gab es während des Aktionstages in der Stadt. Einen grauen Volvo hat ein Autofahrer am Sonntag zwischen 8 und 21 Uhr auf dem Schotterparkplatz am Starnberger Bahnhof See gerammt – und ist geflüchtet. Der Pkw war laut Polizei ordnungsgemäß abgestellt und wurde an der Frontseite beschädigt. Schaden: rund 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter (0 81 51) 36 40 zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher knacken Getränkemarkt und nehmen Zigarettenstangen mit
Söcking - Die Starnberger Polizei sucht nach unbekannten Tätern, die am Wochenende in einen Getränkemarkt in Söcking eingebrochen sind.
Einbrecher knacken Getränkemarkt und nehmen Zigarettenstangen mit
Elektro-Flugtaxi: Bald auch mit Passagieren?
Die Zukunft ist jetzt: Das elektrisch betriebene Flugtaxi der Firma Lilium Aviation aus Gilching hat am Wochenende seinen Jungfernflug gemeistert.
Elektro-Flugtaxi: Bald auch mit Passagieren?
Pfarrer Wandachowicz‘ 50. gefeiert
Zahlreiche Gratulanten und Mitglieder des Pfarrverbands Aufkirchen haben den 50. Geburtstag von Pfarrer Piotr Wandachowicz gefeiert.
Pfarrer Wandachowicz‘ 50. gefeiert
Hohes Defizit für eine gute Sache
Steinebach – Es ist geschafft und war daher auch großes Thema bei der Jahreshauptversammlung der Nachbarschaftshilfe (NBH) Wörthsee: Die ersten Gäste der Tagespflege …
Hohes Defizit für eine gute Sache

Kommentare