+
Einen brennenden Linienbus mussten die Herrschinger Feuerwehrler am Wochenende löschen.

Feuerwehr Herrsching

Linienbus und Keller in Flammen

  • schließen

Herrsching - Zwei Einsätze für die Herrschinger Feuerwehr am Wochenende: Am Samstag stand ein Linienbus in Flammen, am Sonntag brannte es im Keller eines Einfamilienhauses.

Am Samstag mussten die freiwilligen Brandbekämpfer ausrücken, weil gegen 8 Uhr auf der Rieder Straße ein Linienbus in Flammen stand. Vermutlich hatte eine defekte Standheizung das Feuer im Motorraum ausgelöst. Der 44-jährige Busfahrer hatte während der Fahrt plötzlich Brandgeruch wahrgenommen.  Er heilt unverzüglich an, wie die Herrschinger Polizei mitteilt, und ließ seine sechs Passagiere aussteigen. Die alarmierte Feuerwehr war mit 20 Kräften vor Ort und konnte nach 45 Minuten den Einsatz beenden. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt etwa 50 000 Euro.

Am Sonntag wurden die Feuerwehrler gegen 18 Uhr alarmiert. Im Keller eines Einfamilienhauses an der Hechendorfer Straße hatte ein Stromverteilerkasten Feuer gefangen. Weil das zu einem Stromausfall führte, wurde der Brand recht schnell entdeckt, weil ein Hausbewohner im Keller nach dem Rechten schauen wollte. Die Kellerräume waren nach dem jüngsten Hochwasser leer geräumt worden, daher wurde kein Inventar beschädigt. Die beiden Hausbewohner wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 20 000 Euro.

Einsätze in Herrsching: Feuer in Bus und Keller 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Traubing - Ein besonderer Einsatz für die Polizei in Traubing: In den frühen Samstagmorgenstunden wurden die Beamten aus Starnberg nach eigenen Angaben gegen 1 Uhr zu …
Renitenter Gast landet in Ausnüchterungszelle
Monstertrucks nur für eine Firma
Starnberg/Gilching - Gigaliner dürfen auf Autobahnen durch den Landkreis Starnberg fahren – und zu einer Firma.
Monstertrucks nur für eine Firma
Falsches Wachs und Bienenwohl
Starnberg - Die Bayerischen Imker schauen wieder auf Starnberg: Am Donnerstag geht es dort um die Lage der Bienen und die Bienenpolitik.
Falsches Wachs und Bienenwohl
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle
Starnberg - Erst der Sturz ihrer Tochter am Samstag in der Abfahrt, dann Platz 17 am Sonntag im Super G. Kira Weidles Mutter Martina erlebt beim Weltcup in Garmisch …
Mama Weidle erlebt Himmel und Hölle

Kommentare