+
Die Damen des Freundeskreises der MS Klinik Kempfenhausen laden für das Wochenende zum Adventsbasar in den Berger Marstall ein. 

Freundeskreis der MS-Klinik

Advent-Basar im Marstall

Jedes Jahr macht sich der Freundeskreis der MS-Klinik Kempfenhausen viel Arbeit, um einen Adventsbasar auf die Beine zu stellen. Wer am Wochenende in den Berger Marstall kommt, hat eine tolle Auswahl an Geschenken. 

Berg - Das fleißige Team des Freundeskreises der Multiple-Sklerose-Klinik Kempfenhausen hat wieder ganze Arbeit geleistet. Dekorativ und einladend haben die Damen den traditionellen Advent-Basar vorbereitet, der an diesem Wochenende, 11. (10 bis 17 Uhr) und 12. November (10 bis 16 Uhr) im Marstall in Berg über die Bühne geht. Der Erlös aus dem Verkauf der gespendeten Artikel – eine große Auswahl an neuen oder gut erhaltenen Büchern, Bildern, Kleidung, Spielzeug, Weihnachtsdekorationen, Silber und Porzellan und vieles mehr – kommt wie immer in voller Höhe den Patienten des Pflegeheimes und der Tagesklinik für MS-Kranke in Kempfenhausen zugute. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sperrungen abends und in der Nacht
Ab Dienstag müssen Autofahrer abends und nachts in Weßling mit Behinderungen rechnen - die Hauptstraße wird repariert. 
Sperrungen abends und in der Nacht
Menschenkette gegen Alkoholverbot: Herrschinger protestieren für „Grundrecht des Menschen“ 
Mehrere hundert Menschen haben am Samstagabend gegen das abendliche Alkoholverbot auf der Seepromenade in Herrsching demonstriert.
Menschenkette gegen Alkoholverbot: Herrschinger protestieren für „Grundrecht des Menschen“ 
Ein Fest fürs Ehrenamt
40 Jahre Freiwillige Feuerwehr Pöcking, 110 Jahre Trachtenverein, 35 Jahre Jugendfeuerwehr, 30 Jahre Theatergruppe D’Würmseer: Es gab genug Gründe zu feiern, und so …
Ein Fest fürs Ehrenamt
VW-Bus angefahren und geflüchtet
Die Polizei sucht nach einem Unfallflüchtigen. Möglicherweise war mit einem ausrangierten Feuerwehrfahrzeug unterwegs.
VW-Bus angefahren und geflüchtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.