Polizei sucht Zeugen

Fünf Unfallfluchten, eine geklärt

Die Moral von Autofahrern bleibt mager: In fünf Fällen haben sich Unfallverursacher in den vergangenen Tagen in und um Starnberg aus dem Staub gemacht.

Starnberg - Fast 6000 Euro Sachschaden sind die Bilanz von fünf Unfallfluchten, die die Starnberger Polizei seit dem Wochenende bearbeitet.

Fall 1: Am Freitag gegen 20 Uhr fuhr Pöckingerin (32) von Drößling in Richtung Perchting. Kurz vor Perchting kam ihr ein Traktor mit Anhänger entgegen, fuhr weit links berührte den linken Außenspiegel und die linke Seite des Pkw. Schaden: rund 1500 Euro. Der Traktorlenker fuhr danach weiter. 

Fall 2: Gegen 4.50 Uhr am Samstagmorgen fuhr ein Pöckinger (22) auf der Strecke Hadorf-Perchting über einen toten Dachs. Der war erst kurz zuvor von einem anderen Autofahrer überfahren worden, teilte die Polizei mit – der kümmerte sich nicht darum, was er aber hätte müssen. Schaden: rund 1500 Euro. 

Fall 3: Auf der Hanfelder Straße kam einem Frankfurter (48) am Samstag gegen 17.20 Uhr ein Auto entgegen, dessen Fahrer Lenkbewegung Richtung Straßenmitte machte. Der Frankfurter wich nach rechts aus, krachte aber gegen einen geparkten Pkw. Schaden: rund 2500 Euro.

Fall 4: Gestern gegen 7.40 Uhr rasierte ein Autofahrer an der Otto-Gaßner-Straße den Spiegel eines geparkten Pkw ab. Schaden: rund 300 Euro. Ein Zeuge merkte sich laut Polizei des Kennzeichen des Verursachers. 

Fall 5: Zwischen 12. Februar und Freitag wurde ein am Oberfeld abgestellter Pkw gerammt und hinten links beschädigt (rund 1000 Euro). 

In allen Fällen bittet die Polizei Starnberg Zeugen, sich unter z (0 81 51) 36 40 zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf Hausbesitzer warten knifflige Versicherungsfragen
Was mache ich, wenn mein Baum auf Haus und Garten eines Nachbarn stürzt? Mancher Hausbesitzer hat erst nach dem Gewittersturm Anfang August bemerkt, dass er …
Auf Hausbesitzer warten knifflige Versicherungsfragen
Elektroautos zum Teilen
Ein Fahrzeug, mehrere Nutzer: Solche Carsharing-Modelle fallen mehr und mehr im Landkreis Starnberg auf. Und zwar mit Elektroautos - mal für bestimmte Kreise, mal für …
Elektroautos zum Teilen
Zweimal Alkohol in 20 Stunden: Schlüssel weg
Zweimal binnen 20 Stunden fiel eine Frau in Starnberg auf, weil sie betrunken am Steuer saß. Gefahren ist sie nur einmal.
Zweimal Alkohol in 20 Stunden: Schlüssel weg
Pommes im Paradies
Der schönste Tag am See ist nichts, wenn einem der Magen knurrt und die Kehle austrocknet. Ein Glück, dass es im Fünfseenland so viele tolle Kiosks gibt. Die schönsten …
Pommes im Paradies

Kommentare